.

 Mit unserem Projekt unterstützen wir soziale Einrichtungen und Organisationen in Pößneck und in Neustadt an der Orla

Seit 15 Jahren unterstützen wir den Tafel e.V. Pößneck und das Übergangswohnheim der Volkssolidarität e.V. mit seiner Tafel in Pößneck. Gemeinsam mit dem JobCenter finden bei uns in den Sommermonaten in bis zu 5 Kleingartenanlagen Langzeitarbeitslose in den Arbeitsgelegenheiten (Ein-EURO-Job) eine Tätigkeit. Wir sind hierbei selbständiger Maßnahmeträger, das heist wir beschäftigen die Teilnehmer und rechnen die Leistungen gegenüber dem JobCenter sowie auch mit den Teilnehmern selbst ab.



Im Jahr 2019 führen wir dieses Projekt in 4 Kleingartenanalagen mit insgesamt 14 Teilnehmern vom 01. Mai bis 30. September erfolgreich durch.
Das geerntete Gemüse, Obst, Gewürze und Blumen liefen wir kostenlos an die Tafeln, sowie soziale Einrichtungen  der VS e.V. und AWO in Pößneck und in Neustadt an der Orla. An diesem Projekt beteiligen sich:
  • Kleingartenverein An der Altenburg e.V. Pößneck
  • Kleingartenverein Kirschplantage e.V. Pößneck
  • Kleingartenverein Molbitz e.V. Neustadt / Orla (erstmalig)
  • Kleingartenverein Vereinigte Gartenanlage Köstitz e.V. Pößneck

Auch unser Schulungszentrum (mit 2 Gewächshäusern) wird für die Tafelgärten mitgenutzt.

Angeleitet werden die Teilnehmer durch ehrenamtliche Helfer*innen aus den Vereinen, zumeist ausgebildete Fachberater oder Vorstandsmitglieder. Pflanzen werden von Gartenfreunden aus den Anlagen gespendet, über unsere Pflanzenbörsen organisiert und hinzugekauft.

 
 
 Wöchentliche "Lieferung" aus der
 Kleingartenanlage  Kirschplantage  Pößneck und
aus dem Schulungsgarten 
 
 
vorbereitet zur Abholung durch
Mitarbeiter der VS e.V. Pößneck
(Übergangswohnheim)
Insektenhotel mal naturell,
wird sehr gut "angenommen"
   


Am 27. September wurde die Maßnahme mit einer Zusammenkunft der Teilnehmer beendet. Eingeladen und anwesend waren neben den Vertretern der beiden Tafeln in Pößneck auch die vier Ehrenamtlichen, welche die Gruppen fast ein halbes Jahr angeleitet haben.Der Verbandsvorsitzenden berichtete über den Verlauf und Ergebnisse der Maßnahme und sprach allen Beteiligten einen herzlichen Dank aus.
Die Vertreter der teilnehmenden Kleingartenvereine sprachen sich dafür aus,auch im kommenden Jahr wieder Tafelgärten bewirtschaften zu wollen.
Auch die Mitarbeiter der beiden Tafeln würden dies begrüßen. Somit versprach der Vorsitzende des Regionalverbandes, auch für das kommende Jahr derartiges zu beantragen und vom Verband zu unterstützen.



 nach oben                           Fotos R. Gering    Regionalverband                                                Zeitungsartikel aus der Thüruinger GartenFlora und OTZ