06.11.2021 Schulungsveranstaltung des Regionalverbandes für die Schatzmeister der Mitgliedsvereine / neue Stellvertreter und Vorsitzende
 Der Verbandsvorstand hatte die Vorstände der Mitgliedsvereine zu einer Schulung zum steuerrechtlichem Thema "Erarbeitung der Unterlagen und Ausfüllen der Steuererklärung des gemeinnützigen Vereines" eingeladen. Das Ausfüllen der Körperschaftssteuererklärung ist eigentlich kein Tagesgeschäft eines Schatzmeisters, sondern fällt nur alle drei Jahre an. Es ist aber wichtig und Bedeutungsvoll für jeden Kleingartenverein, weil hiervon der Zugang zu Fördermitteln abhängt.
Der Einladung folgten 25 Schatzmeister, bzw. Vorstandsmitglieder. Vorbereitet war eine Arbeitsmappe mit verschiedenen Arbeitshinweisen zur richtigen Rechnungslegung an die Mitglieder eines Vereines, zum Jahresabschluss und zur Bildung der Rücklagen auf Grundlage des Jahresabschlusses. Erörtert wurden auch, welche weiteren Unterlagen dem Finanzamt vorzulegen sind und wie diese im Verein zu erarbeiten sind.
Das Ziel war aber auch, den Teilnehmern zu belegen, dass diese Arbeit gar nicht so kompliziert ist und mittels der Rechnungslegung, Buchführung und Jahresabschluss eigentlich durch das Tagesgeschäft eines Schatzmeisters bereits grundlegend erfüllt wird.
Dafür war ein Workshop vorbereitet, der dies an einem Beispielverein über die drei Berichtsjahre anschaulich machte.
Der Vortrag mittels einer erklärenden Power-Point-Präsentation wurde vom Vorsitzenden, Gfrd. Gering vorgenommen, der auch die gut bestückte Arbeitsmappe ausgestattet hatte. Diese Arbeismittel werden sicherlich bei den zukünftigen Steuererklärungen eine gute Anleitung sein.
Da die Schulung auch gleichzeitig Erfahrungsaustausch war, kam sie sehr gut bei den Teilnehmern an, die ein sehr positives Feedback abgaben.
 nach oben 

 18.09.2021 Wir führen wieder eine Pflanzentauschbörse durch
 Am Samstag, den 18. September zwischen 10 und 11 Uhr führen wir nach  coronabedingter Veranstaltungspause wieder einen Pflanzentauschbörse für die Klein- und Hobbygärtner durch.
Terffpunkt ist im Schulungsgarten des Verbandes an der Kleingartenanlage Kirschplantage.
Diese finden Sie nach dem Ortsausgang Pößneck Richtung Wernburg.
Parkplätze auf der Wiese an der Auffajrt zur Altenburg, bzw. entlang der Straße.

Unsere Tauschbörsen sind generell öffentlich, also nicht nur für Kleingärtner aus unseren Vereinen.
Sie können hier übrige Pflanzen und Saatgut mitbringen und mit anderen Gartenfreunden ihre Pflanzen und auch Erfahrungen tauschen.
Bitte bachten Sie die noch immer geltenden Coronaregeln des Abstandes,bzw. des Tragens von Masken. 

In unserem Schulungszentrumliegt kostenlose Literatur zum Mitnehmen aus. Sollten Sie nicht mehr beötigte Fachliteratur haben, so bringen Sie diese ebenso wie übrige Gartenuntensilien, Vogelhäuschen oder auch Werkzeuge mit.             
Herzlich willkommen.
 nach oben 

 09.07.2021 Wir sind Aussteller auf der Bundesgartenschau in Erfurt
 
In der Zeit vom 26. August bis zum 01. September haben wir uns in den Informationspavillon des Landesverbandes Thüringen der Gartenfreunde e.V.
auf den EGA-Gelände in Erfurt "eingemietet".
Mit Bildmaterial und Merkheften präsentieren und berichten wir dort über unsere Ehrenamtsarbeit und würden uns auf ein persönliches Kennenlernen und Gespräche freuen.
Wir erwarten Ihren Besuch

Derzeit wird dieser Pavillon durch Landesverbände des BDG, Kleingartenverbände Thüringen u.a.. mehr mit wöchentlichem Wechsel genutzt. Dort können auch Proben Ihren Gartenlandes durchgeführt werden.
 nach oben 
 

           15.06.2021            Kleingartenverein EINHEIT Triptis e.V.
 

Der KGV Einheit Triptis e.V. hat über eine ortsansässige Firma zusammenklappbare Stapelkisten erworben. Diese Kisten sind geeignet zum herstellen von Hochbeeten, Frühbeeten und für den Kompost. Die Einzelteile zusammengeklappt können wie Bretter (2 m) gelagert werden. Aufgeklappt als Kistenform können sie vielmals übereinandergestapelt werden.

Die Kistenform hat dann die Abmessungen von
Breite:= 80 cm
     Länge:= 120 cm   Höhe:= 20 cm  (Stärke 1,3cm)
Der Verein gibt an Interessenten das Stück für 3,75 Euro ab. So lange der Vorrat reicht.
Bei Bedarf an den KGV "Einheit" Triptis wenden.    
 Rudolf Gröger Vorsitzender Tel. 036482/48655 oder 0151/10365299   

 
nach oben  
 
21.02.2021
 Rechnungen vom Bundesanzeiger-Verlag betreffend Eintrag ins Transparenzregister
 Derzeit erhalten viele Vereine (Verbände) Post vom Bundesanzeiger-Verlag. Man stellt sich die Frage, ob die Sache rechtens ist. Ist sie. Leider. Der Bundesanzeiger kümmert sich um die Eintragungen im Transparenzregister, „die offizielle Plattform der Bundesrepublik Deutschland für Daten zu wirtschaftlich Berechtigten“. Unternehmen und Vereine sind hier zu finden, ob sie wollen, oder nicht. Dafür will der Staat dann auch noch Geld.


Gemeinnützige Vereine können befreit werden.
 Schicken Sie Ihren Freistellungsbescheid hin, falls Ihr Verein gemeinnützig ist. Die Gemeinnützigkeit ist dazu nachzuweisen (KSt-Freistellungsbescheid). Der Antrag wirkt in dem Jahr, in dem er gestellt wurde und kann nicht rückwirkend gestellt werden. Den Antrag kann der Verein (Stand August 2020) derzeit nur per E-Mail beim Bundesanzeiger Verlag GmbH (gebuehrenbefreiung@transparenzregister.de) unter Vorlage der folgenden erforderlichen Unterlagen stellen.

  • Aktueller Vereinsregisterauszug mit Name und Sitz des Vereins und unter Bezeichnung des aktuellen Vorstands mit Vertretungsbefugnis.
  • Nachweis der Identität der beantragenden Vorstandsmitglieder unter Vorlage einer Kopie eines gültigen amtlichen Ausweises mit Lichtbild (§ 4 Abs. 2 S. 3 TrGebV).
  • Nachweis der Gemeinnützigkeit des Vereins (z.B. KSt-Freistellungsbescheid).
  • Wenn der e.V. bereits einen Gebührenbescheid bekommen hat, bitte das Aktenzeichen angeben.

  nach oben mehr hier   (Newsletter der Kanzlei RA P. Nessler)

17.01.2021 N a c h r u f
 

Rolf   G l ö d e
     

 ist am 14. Januar 2021 kurz vor Vollendung seines 78. Lebensjahres plötzlich und unerwartet verstorben. 

Er war 1989 Gründungsmitglied unseres Verbandes und seitdem als Vorstandsmitglied und später als Beirat des Regionalverbandsvorstandes sehr aktiv tätig. Für seine stete Unterstützung, nicht nur bei ideeller Umsetzung der Aufgaben, sondern auch der persönlichen tatkräftigen Mitarbeit bei der Vorbereitung und Durchführung von Veranstaltungen, Präsentationen und Messen war er ein vorbildliches Mitglied unserer Gemeinschaft.
Er hat stets helfend Hand mit angelegt. In seiner jahrelangen Praxis, auch als Stadtrat der Stadt Pößneck unterstützte er uns fördernd und trug damit zum sehr guten Image unserer Kleingarten-Arbeit und des Regionalverbandes bei.  

Er hat sich einen fortdauernden Platz in der Geschichte seines Vereines und unseres Verbandes erworben. 
Sein Wirken ist eng verbunden mit der erfolgreichen Entwicklung des Regionalverbades  ORLATAL der Gartenfreunde e.V.


Wir halten sein Andenken in Ehren

 nach oben 

 01.01.2021 Anschluss des KGV Raniser Straße an den KGV "An der Karl-Marx-Straße Pößneck" e.V.
 
Der KGV An der Karl-Marx-Straße Pößneck e.V. kam der Bitte der 5 Kleingärtner der KGA Raniser Straße nach, sie in den Verein aufzunehmen.
Zum Jahresende 2020 hat sich deren bisheriger Verein aufgelöst. Der Regionalverband hat mit dem KGV An der Karl-Marx-Straße e.V. (bisher 13 Parzellen) einen neuen Zwischenpachtvertrag betreffend die KGA Raniser Straße abgeschlossen. Damit ist nunmehr gesichert, dass diese KGA weiteren Bestand im Regionalverband hat.
Somit verringert sich die Anzahl der Vereine des Verbandes auf 39.

 nach oben 

 Warnung vor unbestellten Pflanzensamen              
                                                                                                   Entsorgen statt aussäen !

Erst in den USA, nun auch in Europa: Derzeit bekommen Menschen mysteriöse Päckchen mit Pflanzensamen zugeschickt, die sie nicht bestellt haben. Nach Informationen des Julius Kühn-Instituts (JKI), dem Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen, haben auch Bürgerinnen und Bürger in Deutschland bereits unbestellte Pflanzensamen erhalten und dies den zuständigen Landesbehörden gemeldet. 

Der Bundesverband Deutscher Gartenfreunde (BDG) ruft Kleingärtner dazu auf, der Empfehlung des JKI zu folgen und die Samen nicht auszusäen. Stattdessen sollten sie über den Hausmüll entsorgt werden, nicht über den Kompost oder die Bio-Tonne. Denn bei dem Saatgut könnte es sich, so das JKI, um nichtheimische invasive Pflanzenarten bzw. Unkräuter handeln. Diese könnten hiesige Ökosysteme gefährden. Oder es könnten sich im Saatgut Krankheitserreger befinden, deren Einschleppung unbedingt verhindert werden soll. Auf den Päckchen ist nicht angegeben, um welche Pflanzen es sich handelt. Die Päckchen stammen laut JKI womöglich aus Asien, der konkrete Absender ist jedoch unbekannt. Es werde vermutet, dass es sich bei dem Saatgutversand um eine Betrugsmasche handelt, durch die Verkäufer die Anzahl ihrer Verkäufe, gekoppelt mit falschen Kundenbewertungen, erhöhen. 


Bei Fragen wird empfohlen den zuständigen Pflanzenschutzdienst zu konsultieren: https://pflanzengesundheit.julius-kuehn.de/ansprechpartner.html 


Thüringer Landesamt für Landwirtschaft und Ländlichen Raum Jena Referat Pflanzenschutz und Saatgut Zweigstelle Erfurt-Kühnhausen 

99090 Erfurt Kühnhäuser Str. 101 

Fax: 0361 550681-40 

e-Mail: pflanzengesundheit@tlllr.thueringen.de 

Dr. Ralph-Peter Nußbaum Tel.: 0361 550681-24 

Sabine Rode Tel.: 0361 550681-31

 nach oben

 Arbeitsgruppe der Fachberater lädt herzlich ein Pflanzentauschbörse wird durchgeführt
 
20.08.2020
 

Die Pflanzentauschbörsen, welche durch die Fachberatergruppe des Regionalverbandes durchgeführt werden, waren bisher immer ein gutes Erlebnis für alle Beteiligten. In diesem Frühjahr fielen sie leider der Pandemie zum Opfer.

Im Vorstand haben wir beschlossen, die geplante herbstliche Tauschbörse am 12.September durchzuführen.
Dies wird auch unter Einhaltung der Corona —Vorschriften im Freien in unserem Schulungsgarten am INFO-Zentrum möglich sein.

Derzeit haben wir in den Gärten reiche Ernten. Viele Stau-den und Sträucher, die sich ausgebreitet haben, werden zurückgestutzt, geteilt.  Warum diese nicht anderen Gartenfreunden gleich mit guten Ratschlägen weitergeben. Neben Pflanzen können auch Gartenutensilien, nicht gebrauchtes Saatgut, Nistkästen und Werkzeuge sowie Bücher und Zeitschriften mitgebracht und angeboten werden. Mancher hat da was übrig – dankbare Abnehmer finden sich allemal.

Gartenneulinge finden hier nicht nur kostenlose Pflanzen, sondern auch gleich guten Rat dazu.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.
Bitte beachten Sie die Abstandsregeln und auch die Einhaltung des Tragens des Mund-Nase-Schutzes bei Ihren Gesprächen und Tauschverhandlungen.
 nach oben .............................................. Plakat als PDF Datei zum Ausdrucken für die Schaukästen

 Kleingartenanlage GÖRZENBERG in Pößneck soll langfristig einem Gewerbegebiet weichen.


27.07.2020

Mit dieser langfristigen Ankündigung der Stadtverwaltung wurde bekannt, welche ehrgeizigen und notwendigen Ziele in Pößneck gesetzt werden, um die Stadt und die Region zukunftsfähig zu gestalten. Immerhin sank die Einwohnerzahl der ehemaligen Kreisstadt und Industriemetropole der Region Orlatal seit 1990 um rund ein Drittel auf etwa 12 tausend Einwohner. Dies konnte auch ein Gewerbegebiet östlich der Stadt nicht verhindern, welches für die Ziele aber perspektivisch zu klein sein wird. Neues Gewerbe, Perspektiven für junge Familien, steigende Einnahmen aus Gewerbe für die Gestaltung der Stadt, ihrer Kultur und sozialer Fortschritt sind das Ziel der Vorhaben. Dazu soll das vorhandene Gewerbegebiet planmäßig erweitert und weitere Firmen angesiedelt werden. 


Unmittelbar daran liegt die Kleingartenanlage „Görzenberg“, die nach dem 2. Weltkrieg mit fast 100 Parzellen auf städtischem Grund entstanden ist. Dem Straßenbau mußten schon einmal 4 Gärten geopfert werden. Ende 2019 waren keine 70 Parzellen verpachtet. Ein ähnlicher Leerstand verzeichnet sich insgesamt in den restlichen 20 Kleingartenanlagen in und um die Stadt. Etwa jeder 5. Kleingarten ist zu Beginn 2020 leerstehend. Dies ist dem Bevölkerungs- (Familien-) Rückgang geschuldet, denn noch immer verfügen die Kleingartenanlagen über rd. 1.000 Parzellen, die sie aber auch bereits bei den ursprünglich über 18.000 Einwohnern hatten. Dieser Leerstand belastet die Kleingartenvereine enorm. 


Die Ankündigung der Stadt wird verständlicherweise sehr differenziert aufgenommen. Keiner bestreitet, dass es wirtschaftlich mit der Stadt weiter vorangehen muss – ein Kampf dagegen wäre wie Don Quichotte gegen Windmühlen – nicht sehr sinnvoll, auch wenn es hierzu noch keine handfeste gesetzliche Planung gibt. Andererseits liegt aber die kommenden 10-12 Jahre vom Eigentümer sicherlich noch keine Kündigung gemäß §9 des BKleingG vor. 

Daraus ergeben sich nach gesetzlicher Lage die Sachstände,  (1) ein möglicher Nachpächter, soweit es überhaupt einen gäbe, bekommt,seine finanziellen Kauf-Aufwendungen in eine später zu beräumende Kleingartenanlage nicht wieder zurück.. (2) Ohne Wirkung der Kündigung nach BKleingG entsteht aber auch keine Entschädigung – die Parzelle ist (3) vom scheidenden Pächter auf seine Kosten zu beräumen. 

Der Eigentümer (Stadt) und der Generalpächter (Regionalverband) haben die damit entstehenden sozialen Probleme sehr wohl erkannt, gemeinsam beraten und in einer für den bevorstehenden Zeitraum wirksamen Vereinbarung entsprechendes geregelt, bis hin zur Hilfestellung bei Umsiedlung in eine andere Kleingartenanlage. Darüber wurden die Vereinsmitglieder in einer Versammlung am 18.07.2020 umfassend von den Verantwortlichen der Stadtverwaltung informiert. 


Die gemeinsamen Zielstellungen sind sozialverträgliche Lösungen, unter anderem der Verzicht auf die Beräumung bei den zwischenzeitlichen Gartenaufgaben. Ebenso wird die Pflege des so wachsenden Leerstandes von der Stadt übernommen, die auch diese Parzellen sukzessive aus der Pacht herausnimmt. Somit wird den Pächtern und dem Verein einen Kostenentlastung von mehr als  ¼ Mio. € gegeben. Inwieweit Entschädigungen gewährt werden – wozu derzeit keine Verpflichtungen bestehen – hängt vom Bauzustand, des nach BKleingG vom Vorstand genehmigten Bauwerkes und der Anbauten einschließlich Pflanzungen ab. 


Der neugewählte Vorstand hat somit eine nicht leichte Aufgabe übernommen, gemeinsam mit dem Generalpächter und dem Eigentümer dies alles dann in der Praxis umzusetzen und noch zu erkennende Probleme nachzuverhandeln, wobei die Stadt Pößneck immer ein guter Partner der Kleingärtner war und ist. 

 nach oben zum Artikel der OTZ+ vom 18.07.2020  Bild links aus der OTZ / M. Koity                                     rechtes Bild RV Orlatal / Gering

10,04.2020
Internetpräsenz unseres Mitgliedsvereines "In den Falkenhainswiesen" e.V. Neustadt an der Orla


Unser Kleingartenverein "In den Falkenhainswiesen" e.V. in Neustadt ist nicht nur in der Kleingartenanlage, sondern auch im Internet sehr aktiv.

Der Vereinsvorsitzende Gfrd. Sven Abendschein gestaltete eine ansehnliche, attraktive und sehr informative Homepage, die Sie hier erreichen können.

nach oben




Arbeitseinsätze  zur Beseitigung der Einbruchspuren - Täter bisher nicht ermittelt

21.03.2020

Bei einem Einbruch in das Informations- und Schulungszentrum des Regionalverbandes  Gartenfreunde Orlatal (OTZ berichtete) wurde von unbekannten Täter der Schulungsraum durch das Entleeren eines Feuerlöschers verwüstet. Die lang geplante Aufräum- und Reinigungsaktion zur Wiederherstellung der Nutzbarkeit fand am Donnerstag statt. Anders als vorgesehen, blieben aufgrund der Einschränkungen zu Corona die Vorstandsmitglieder unter sich und sie wurden auf Vor- und Nachmittag verteilt in zwei kleinen Gruppen aktiv.

Vielen Dank an die Gartenfreunde, die unter diesen zusätzlich erschwerten Bedingungen zur Arbeit bereit waren und Wichtiges erledigen konnten.

Neues Material ist bereits bestellt und wird sicherlich in den kommenden Tagen für unsere Fachberater- und Öffentlichkeits-Arbeit "nach Corona" bereitgestellt werden können.

Bilder:Hartmut Hansch und Karin Bergner müssen schweren Herzens das mit Mühe organisiertes Schulungsmaterial entsorgen.

Das feine Pulver des Feuerlöschers drang in jeden Schrank und machte alles darin unbrauchbar. Andere ehrenamtlich Aktive rückten Tischen, Stühlen und Polstern mit Wasser und Staubsauger zu Leibe.

Die gute Laune ließ sich keiner vermießen, auch wenn der Anlass nicht schön war.

nach oben
Bilder (2): Hartmut Bergner / Regionalverband



Einbruch und Verwüstungen in unserem Informations- und Schulungszentrun / Garten

01.02.2020
Am letzten Wochenende des Januar wurde in unser Schulungsobjekt eingebrochen.
Die Täter entwendeten einige Werkzeuge und verwüsteten unserere Ausstellungsvitrinen, drangen gewaltsam in Schränke ein, die dabei stark beschädigt wurden.
Um die Spuren zu verwischen wurde mit dem Pulverfeuerlöscher der gesamte Räumlichkeit besprüht.

Aber nicht nur unser Objekt, sondern auch noch 7 Gartenlauben in  der Nähe wurden Opfer dieser Vandalen.

Wir hoffen, dass die Polizeit den Tätern habhaft werden kann, so dass diese zur Rechenschaft und zum Schadensersatz verpflichtet werden.

Um die anstehenden Arbeiten und Projekte der Arbeitsgruppe Fachberatung durchführen zu können, werden wir in den nächsten Tagen einige Arbeitseinsätze durchführen.

Im obenstehenden Artikel der Ostthüringer Zeitung wird über diesen Vorfall berichtet - gleichzeitig werden in den Kolumnen rechts und links Tipps an unsere Kleingärtner gegeben, was in solchen Fällen zu tun ist.   Zur Seite der OTZ

nach oben
Bericht und Foto in der OTZ Theresa Wahl                    weotere Fotos: R. Gering Regionalverband
01.12.. 2019

Thüringer Ehrenamtscard für Renate Lezenuk


Die Thüringer Ehrenamtscard ist eine hohe Würdigung für umfangreich ehrenamtlich tätige Bürger in Thüringen.
Am Freitag, den 08.11.2019 wurde diese Auszeichnung auch im Saale-Orla-Kreis durch den Landrat in Anwesendheit des MdL Christian Herrgott und Vertretern des Vorstandes der Kreissparkasse vorgenommen.Die Laudationen für die verdienstvollen Frauen und Männer unterschiedlichster Generationen und Betätigungsfelder verlasen der Landrat Thomas Fügmann (CDU), Almut Lukas (Linke), Jürgen Hauck und Christian Herrgott (beide CDU). Sie würdigten die Menschen, „die viel Zeit investieren und auch mit viel Ärger zu tun haben“, wie Fügmann sich ausdrückte, an diesem feierlichen Abend. Deren Engagement für die Gesellschaft sei nicht mit Geld aufzuwiegen.

Auf Vorschlag des Regionalverbandes ORLATAL Gartenfreunde e.V. wurde auch das Beiratsmitglied des Verbandsvorstandes und gleichzeitig Schatzmeisterin im größten Verein KGV An der Altenburg e.V. Pößneck gewürdigt.

Wir bedanken uns bei Gfrdn. Lezenuk für die tägliche Mitarbeit und Unterstützung auch beim Priojekt Tafelgätrten des Verbandes in ihrem Verein und wünsche ihr auch weiterhin viele Erfolge und die nötigige Gesundheit.

nach oben
 Bericht in der OTZ   mit Bild                                        Bericht aus dem Amtsblatt November des SOK

von der bisherigen Seite "Projekte 2019" übernommen am 01.01.2020

P r o j e k t Schautafel-Lehrpfad im Schulungsgarten / Informationszentrum des Regionalverbandes

Mit Unterstützung der LEADER Aktionsgruppe des Saale-Orla-Kreises und EU-Mitteln gestalteten wir im September / Oktober 2019 in unserem Informations- Schulungszentrum einen öffentlich zugängigen Lehrpfad. Auf 6 Schautafeln stellen wir für kleine und große Besucher die biologische Vielfalt der Insekten, Bienen und Pflanzen im Kleingarten dar. Das Ganze wird als Lehrpfad angelegt, wozu wir die Schautafeln auf einen  mit Rasengittern befestigten Platz aufbauen.  Dieser Platz wird in den kommenden Monaten noch teils begrünt, z.B. am Rand mit Sommerflieder für unsere Schmetterlinge .....

       
Wir laden alle Interessenten herzlich zu einem Besuch ein. Gern veranstalten wir in unserem Schulungszentrum auch Zusammenkünfte mit Kindergruppen aus Schulen und KIndergärten sowie dem Freizeitzentrum / Mehrgenarationenhaus. Dazu stehen neben einer Gartenbegehung auch unsere kleine Küche und der Schulungsraum mit zur Verfügung.
nach oben
Fotos R. Gering / Regionalverband
 29.04.2019
Pflanzentauschbörse am 18. Mai 2019

Unsere beliebte Pflanzentauschbörse führen wir am Samstag, den 18. Mai 2019 im Informations- und Schulungszentrum des Regionalverbandes an der Kleingartenanlage "Kirschplantage" Pößneck durch.
  • Treffpunkt ist wie immer zwischen 10.00 Uhr und 11.00 Uhr.
  • Parkplätze sind entlang der Straße vorhanden.
Wie immer können alle interessierten Gartenfreunde daran teilnehmen. Neben dem Tausch von Pflanzen und Saatgut  kann auch Literatur angeboten werden, denn oftmals ist zu schade, die nicht gerade billigen Fachbücher und Zeitschriften einfach liegen zu lassen oder zu entsorgen. Viele neue Kleingärtner greifen gern auf diesen Erfahrungsschatz zurück..
Auch andere Gartenutensilien, Geräte können mitgebracht werden.
Natürlich nehmen wir auch Pflanz- und Saatgutspenden für unserer 15 Tafelgärten gern an,welche wir dann ab 1. Mai wieder mit Ein-Euro-Jobbern bewirtschaften. Die Erträge aus diesen Parzellen kommen kostenlos den beiden Pößnecker Tafeln zu Gute.
Ihre Hilfe und Pflanzen-Spende wird gebraucht
Wir freuen uns auf Ihren Besuch unserer Pflanzentauschbörse.
nach oben



29.04.2019
Ab dem 01. Mai 2019 bewirtschaften wir wieder unsere Tafelgärten      
Pflanzenspenden herzlich willkommen
In Zusammenarbeit mit dem Job-Center des Saale-Orlakreises / Pößneck werden wir unser erfolgreiches Projekt "Tafelgärten" ab Mai bis September 2019 durchführen. In einem Dutzende Kleingärten in drei Gartenanlagen in Pößneck sowie im Schulungszentrum des Verbandes und in einer KGA in Neustadt werden wir mit 14 Langzeitarbeitslosen Obst und Gemüse sowie auch Blumen anbauen und dieses dann kostenlos an die Pößnecker Tafel e.V. sowie die Tafel des Übergangswohnheimes und einer Einrichtung der VS e.V. in Neustadt liefern.

Gern nehmen wir hierzu von Gartenfreunden Pflanzenspenden und Saattüten entgegen.

Wer also hier in der Nähe wohnt sollte uns dieses werktags zwischen 07.00 bis 12.00 Uhr bringen.
Wir nehmen dieses in unserem Schulungs- und Informationsgarten an der Kleingartenanlage "Kirschplantage" in Pößneck, Ortsausgang in Richtung Wernburg, ca. 100 m nach dem Ortsausgangsschild entgegen.  
Vielen Dank bereits jetzt.

Das ganze Projekt führen wir ehrenamtlich und in eigener Regie durch
nach oben
Foto: Gering Regionalverband
29.04.2019Wir sind wieder auf der Saale-Orla-Schau vom 17. - 19. Mai 2019






Auch in diesem Jahr sind wir auf der sehenswerten regionalen Messe mit einem Präsentationsstand präsent.
Wir haben für Sie vielfältiges Informationsmaterial bereit und geben Ihnen Auskünfte auf Pflanzenschutz, Anbau von Obst und Gemüse sowie über unsere Arbeit für die Kleingärtner in der Region des Orlatales.

Gern geben wir Informationen und Tipps, wie und wo Sie eine kleine Parzelle, einen Kleingarten in einer unserer Gartenanlagen im Orlatal pachten können. Derzeit sind Kleingärten bei jungen Familien im Trend. Sie haben andere Vorstellungen vom Kleingarten im Kopf, sie wollen sonnengereifte Tomaten ernten, im Duft von Rosmarin und Lavendel schwelgen und ihren Garten im Einklang mit der Natur bestellen. Das alles finden Sie bei uns, zudem ein sicheres Fleckchen zum Spielen ihrer Kinder und auch Kontakte zu Vereinsfreunden. Die Bereitschaft, ein Ehrenamt und Verantwortung im Verein zu übernehmen, ist ebenfalls ein Kennzeichen dieser Altersgruppe.
                                                                                              Herzlich Willkommen

Wir erwarten Sie auf unserem Messestand!
nach oben
Die 27. Saale-Orla Schau ist am 17.5.2019 von 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet.
Am 18.5. und 19.5. ist sie von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet.
Der Eintritt der Saale-Orla Schau ist auch 2019 kostenfrei.                        
                               Fotos: Gering (Regionalverband ORLATAL)
 
Kleingartenverein WALD e.V. Pößneck im Wettbewerb der OTZ / KSK  " VEREIN DES MONATES JUNI 2019"


übernommen von der ehemaligen Seite "Events und Projekte 2019"

mehr dazu siehe auch auf der Seite
Pressearbeit
OTZ








Geschafft ! Unser Kleingartenverein hat den Titel Verein des Monates Juni erreicht - herzlichen Glückwunsch


Die Freude bei den Mitgliedern des Pößnecker Kleingartenvereins Wald war sichtlich groß, als Dirk Heinrich, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Saale-Orla, die Gartenfreunde als Sieger der Juni-Runde des OTZ- und Sparkassenwettbewerbs „Verein des Monats“ verkündete. Insgesamt 1375 Stimmen wurden für die Kleingärtner abgegeben, die damit deutlich vor den beiden anderen Teilnehmern gewinnen konnten, dem Heimatverein ­Elschenbach aus Oettersdorf, der 574 Stimmen erhielt, sowie dem Verein Pro Vogtlandschaft Tanna-Spielmes, für den 436 Leute abgestimmt hatten.

Doch wie Dirk Heinrich bei der feier­lichen Preisübergabe, die erstmals am 11.07. Donnerstagnachmittag im Saal der Sparkasse Pößneck-Ost stattfand, betonte, gibt es bei diesem Wettbewerb keine Verlierer, sondern nur Gewinner.
nach oben
Bild und Text OTZ


 28.04.2019W E T T B E W E R B  2019 des Landesverbandes Thüringen der Gartenfreunde e.V.  
KGV Einheit Triptis ist dabei


Begehung durch die Wettbewerbskommission am 26. Juni ab 16.00 Uhr



Im Hinblick auf den Bundeswettbewerb im Jahr 2022 führt unser Landesverband in diesem Jahr seinen 11. Wettbewerb durch. Es gibt keine Verlierer im Wettbewerb, alle Teilnehmer können nur gewinnen. Mit der Vorbereitung zum Wettbewerb werden neue Aktivitäten in den Vereinen ausgelöst.  Es winken attraktive Geldpreise.
Der KGV Einheit Triptis e.V. beteiligt sich in diesem Jahr mit seiner attraktiven Gartenanlage und seinem Vereinsleben. Dies ist innerhalb kurzer Zeit seine zweite Bewerbung. In der ersten Teilnahme erzielten die Triptiser Gartenfreunde einen super dritten Platz. Nach der Fertigstellung des Vereinsheimes und Ausbau des Grünen Klassenzimmers für die Patenkindereinrichtung kann diese Platzierungn möglicherweiswe noch verbessert werden. In guter Erinnerung ist die Kleingartenanlage den "Prüfern des Landesverbandes" mit der Ausrichtung des Thüringer Tag des Gartens 2018. Im Verein gibt es gute Ideen und Maßnahmen, um zur Begehung durch die Wettbewerbeskommission eine schöne,Anlage und ein vorbildliches Vereinsleben zu präsentieren.

Wir wünschen unseren Kleingärtnern viel Erfolg und werden sie bei den Wettbewerbsvorbereitungen unterstützen.

Wettbewerbsbogen / Bewertungsbogen     Wettbewerbsrichtlinie des LV             
nach oben
Fotos: R. Gröger (Regionalverband ORLATAL Gartenfreunde e.V. /  Vorsitzender KGV Einheit Triptis e.V.)


 28.04.2018Unser Verein Einheit Triptis e.V. bewirbt sich im Wettbewerb der OTZ
und der Kreissparkasse Saale Orla um den Titel Verein des Monates Juni 2018

Hiermit rufen wir alle Gartenfreunde unserer Mitgliedsvereine sowie Freunde des Regionalverbandes auf, unseren Mitgliedsverein durch eine Stimmabgabe zu unterstützen.
Stimmkarten sind bei jeden Vereinsvorstand vorhanden, bzw. sind im Internet zum Download, liegen in den Geschäftsstellen der
Kreissparkasse Saale-Orla aus, bzw. sind nach der Vorstellung der drei bewerbenden Vereine in der OTZ abgedruckt.
Jeder, der seine Stimme abgibt, nimmt auch automatisch an der Verlosung von 10 x 50 € der KSK Saale-Orla teil.


Bitte unterstützen Sie uns und geben Sie einen Stimmzettel bei der OTZ oder in einer Filiale der Kreissparkasse ab.
Dort erhalten Sie auch die Stimmzettel.  Mehr erfahren Sie auf unserer Seite "Presse / Zeitschriften".
Dort haben Sie einen Link, um einen Stimmzettel
herunterzuladen und auszudrucken.

Selbstverständlich können Sie auch am Tag des Gartens am 16. Juni in der KGA Einheit einen Stimmzettel ausfüllen, den wir dort für Sie bereithalten.
nach oben

   


Workshop - Information und Erfahrungsaustausch
am
24. Februar
2018
Beginn
09.00 Uhr

Informations- und Schulungsveranstaltung
für die Finanzverantwortlichen
unserer Mitgliedsvereine

im
Lehrlingswohnheim
der VS e.V. Pößneck
C.- G.- Vogel-Straße
(Bereich an der Shedhalle)

Für die Schatzmeister (Kassenverantwortliche)  und die Leiter der Kassenprüfungskommissionen (Revisoren) führen wir am 24. Februar eine verbandsinterne Schulung durch.
Hierzu laden wir alle dafür gewählten und verantwortlichen Ehrenamtlichen herzlich ein.
Themen werden neben dem allgemeinen Erfahrungsaustausch:

  • finanzieller Jahresabschluss eines Vereines
  • Satzungsbestimmungen und andere Richtlinien zur Arbeit der Finanzverantwortlichen in den Vereinen
sein.
 nach oben gut vormerken, anmelden und teilnehmen !   kvgartenfreundepn@web.de oder Telefon 03647414681

Thüringer Ehrenamtscard
                 für drei verdienstvolle Mitglieder unserer Vereine



05.11.2017
In einer würdigenden Veranstaltung des Landrates des Saale-Orla-Kreises wurden am Freitag, den
03. November durch den Landrat, Herrn Fügmann im Beisein des MdL des Thüringer Landtages, Herrn  Herrgott drei verdienstvolle Mitglieder des Verbandes für ihre stete emsige ehrenamtliche Arbeit mit der
Thüringer Ehrenamtscard gewürdigt.

Gartenfreund Hartmut Bergner war langezeit Vorsitzender des Kleingartenvereines Wald e.V. und ist jetzt Revisor des Verbandes. Neben der umfangreichen ehrenamtlichen Arbeit hierfür ist er in Pößneck als Stadtführer und auch als Laiendarsteller der Pößnecker Museumsnächte bekannt. Für unseren Regionalverband fertigte er zahlreiche Berichte unsrer Arbeit in der OTZ und der Thüringer GartenFlora.

Gartenfreundin Gisela Gering (links) ist als ausgebildete Fachberaterin in Ihrem Verein tätig. In der AG unserer Fachberater steht sie insbesondere auch für die Organisation und Durchführung unserer drei Pflanzentauschbörsen im Jahr zur Verfügung und berät dor t die Kleingärtner. Ein halbes Jahr lang betreut sie jährlich seit einem guten Jahrzehnt je 3 - 4 Ein-Euro-Jobber in angelegten Tafelgärten in der KGA Kirschplantage und im Schulungsgarten der Fachberater. Das ist ein besonders zeitintensives ehrenamtliches Engagement, welches hier geehrt wurde.

Gartenfreundin Ina Wagner (rechts)
wurde vom Tafel e.V. für diese Würdigung vorgeschlagen. In Pößneck ist unsere Leiterin der Arbeitsgruppe Fachberater und Verbands-Vorstandsmitglied als Leiterin des Tafel e.V.  tätig.
Ein Engagagement, welches nicht hoch genug gewürdigt werden kann. Danke für die Ehrenamtsarbeit.

nach oben
Fotos: R.Gering Regionalverband


Aufbau eines weiteren Gewächshauses
im Informations- und Schulungszentrum des Regionalverbandes




02.10.2017
In der vergangenen Woche erweiterten wir unseren Schulungsgarten um ein zweites Gewächshaus. 
Nunmehr ist es noch besser möglich, Pflanzmaterial für den Schulgarten der Fachberater sowie für die von uns in der Gartenanlage bewirtschafteten "Tafelgärten" heranzuziehen, bzw. die Ernte dafür zu verbessern.

Vielen Dank den Helfern, die in ihrer Freizeit den Aufbau übernommen haben.
nach oben
Fotos R. Gering  Regionalverband



Saale-Orla-Kreis lebt Dank Ehrenamt





07.09.2017

Auf einer Veranstaltung des Landrates, der Kreissparkasse Saale-Orla und der Thüringer Ehrenamtsstiftung wurden Fördermittel für Projekte an drei Vereinen aus unserem Verbandsbereich durch den Landrat Herrn Thomas Fügmann und den Vorstandsvorsitzenden der Kreissparkasse Saale-Orla Herrn Helmut Schmidt übergeben, welcher gleichzeitig die Thüringer Ehrenamtsstiftung vertritt.

  • Der Kleingartenverein Einheit aus Triptis erhielt diese für den Bau sanitärer Anlagen in seinem Projekt "Kleine Gärtner" - Patenschaft mit der Kita Farbenklex.
  • Der Kleingartenverein Sonneneck aus Pößneck benötigt diese Mittel für den weiteren Ausbau des Vereinsheimes
  • und der Regionalverband ORLATAL erhielt Geld für die Würdigung der in den Tafelgärten ehrenamtlich tätigen Betreuerinnen der Teilnehmer von Arbeitsgelegenheiten des JobCenter sowie für die Verbesserung der Präsentation bei öffentlichen Veranstaltungen.

Bei der Veranstaltung durften einige der aus den gesamten Kreisgebiet anwesenden Vereine und Verbände ihre Arbeit präsentieren. Dies nutzte der Vorsitzende des KGV Einheit sehr eindrucks- und humorvoll  mit einer Power-Point, für welche es auch zwischendurch  Beifall der Anwesenden gab.:

Die OTZ berichtete u.a.:

,,Wir haben den Kin­dern gezeigt, dass Obst und Ge­müse nicht in der Fabrik herge­stellt werden", berichtet Rolf Gröger. Der Vorsitzende des Kleingartenvereins „Einheit" Triptis stellt das Projekt „Kleine Gärtner" vor, als am Freitag­abend in der Schleizer Wisenta­halle der Tag des Ehrenamtes ge­feiert wird.
Mit dieser Veranstal­tung würdigen der Landkreis und die Kreissparkasse die Frei­zeitarbeit, mit der quer durch die Gesellschaft für das Funktionie­ren des Alltags gesorgt wird.
,Alle ehrenamtlich tätigen Bür­ger prägen unseren Saale-Orla-­Kreis", zollt Landrat Thomas Fügmann (CDU) hohe Anerken­nung. Viele Menschen investier­ten „unwahrscheinlich viel Frei­zeit", was manchmal mühsam sei und manchmal auch frustrie­rend, wie Fügmann feststellt. ,,Nicht geschimpft worden ist Lob genug", diese Beobachtung sei laut Helmut Schmidt, Vor­standsvorsitzender der Kreis­sparkasse, leider häufig zu ma­chen. Doch davon solle sich nie­mand entmutigen lassen. Die Ehrenämtler seien „Überzeu­gungstäter und meistens auch Mehrfachtäter", schließlich üb­ten viele Menschen gleich meh­rere verantwortliche Funktio­nen aus. ,,Das ist nicht selbstver­ständlich", dankt Schmidt und unterstreicht: ,,Die ehrenamtli­che Tätigkeit ist unverzichtbar und unbezahlbar. Unsere Ge­sellschaft funktioniert nur, weil viele Menschen ehrenamtlich tätig sind." .................

nach oben
2 Fotos R. Gering / Regionalverband



Riesengemüse aus der KGA An der Altenburg Pößneck



07.09.2017
Am Mittwoch, den 06.09.2017 war ein Fernsehteam des ZDF in der Kleingartenanlage An der Altenburg Pößneck im Garten der Familie Teichmann. Aufgezeichnet wurden Interviews mit Patrik Teichmann, der sich dort einen Namen mit seinen Spezies gemacht hat. Übergroße Tomaten, Gemüse u.a. auch Peperoni Zucchini und Kürbisse - alle im XXL Format bei bester Qualität im Freilandgarten. Zu sehen ist dieser bereicht bereits am 07. September im MDR, bzw 08. September im ZDF.
Zum Stadtfest in Pößneck am vorhergegangenen Wochenende präsentierte es dies auch am Stand des Regionalverbandes und hat viele Interessenten angelockt..
Sein Interesse dazu weckte offensichtlich unser Gartenfreund Joannis Höllein, der vor Jahren in der MDR- Fernsehsendung "Mach dich ran" den Wettbewerb der Kürbiszüchter Sachsen / Sachsen-Anhalt und Thüringen für sich entschied. Damals war Patrik als heranwachsender Jugendlicher bei den Fernsehaufzeichnungen in unserer Kleingartenanlage Hegelsberg begeisteter Zuschauer - heute ist er selbst der Darsteller. Herzlichen Glückwunsch
nach oben
Bild H. Bergner / Regionalverband

Bienennest im Garten - Infos und Verhaltenstipps
Wie unterscheide ich Bienen, Wespen und Hornissen und wie habe ich mich jeweils zu verhalten

13.08.2017
Bienen sind fleißige Tiere, die zur Vielfalt der Pflanzen- und Tierwelt beitragen. Dennoch haben viele Menschen Angst vor ihnen. Wer jedoch weiß, wie man mit den summenden Insekten und einem Bienennest im Garten umgeht, hat wenig zu befürchten.

zu einen lesenswerten Artikel       
auf der Homepage von    immowelt.de       kommen sie hier
nach oben
  

Eine Gartenbegehung besonderer Art

Julian, Liam, Linus, Oliver, Johannes, Theo und Kiara waren zu Gast bei unseren Kleingärtnern






14.07.2017

Am 14. Juli  fanden sich im Schulungsgarten des Regionalverbandes interessierte Ferienkinder des Pößnecker Freizeitzentrums zu einer Gartenbegehung der besonderen Art ein. Sie wurden mit ihren Begleitern herzlich vom Verbandsvorsitzenden Reinhard Gering sowie von der Leiterin der Arbeitsgruppe Fachberater Ina Wagner sowie von Gisela Gering aus der Gartenanlage begrüßt.


Viele Fragen wurden vor und während eines kleinen Rundganges in der Gartenanlage und in den Tafelgärten des Verbandes gestellt und den wissbegierigen Grundschülern beantwortet. So wurde erklärt, dass Gurken, Tomaten, Radieschen und Obst nicht in der Kaufhalle, sondern in der Natur, in den Kleingärten wachsen und gedeihen. Auch Insektenhotels, Nistgelegenheiten, die Igelburg und Todholzhaufen weckten das Interesse der Kinder.


Viele Fragen gab es dann auch an Herrn Schenke, ein Imker, der in der Gartenanlage mehrere Beuten aufgestellt hat.

An praktischen Beispielen und Anschauungsmitteln über die Bienenzucht wurden viele Fragen beantwortet, wobei die Kinder auch viel Interesse und Wissen mitbrachten.


Danach wurden zur Freude der Kinder jedem eine Kostprobe zum Mitnehmen übergeben.


Es wurde Zeit für ein Mittagsessen. Fleißig wurde Obst und Gemüse geschnipselt, Dipp zubereitet – eine selbstbereitete gesunde Kost aus dem Garten war den Kindern wohlbekömmlich


Nach dieser Stärkung und Pause ging es mit Elan an das Basteln von kleinen Insektenhotels aus Blechdosen und Schilfhalmen. Das machte den Kindern sehr viel Spaß, da  man sich ja auch vorher vom Nutzen der Insekten für unsere Natur sehr überzeugt hatte. Diese Bastelarbeiten, der Honig und noch ein kleines Präsent des Verbandes wurden zum Abschied von allen Kindern gern mit nach Hause genommen.


Ein Applaus zum Abschied für die Organisatoren in der Kleingartenanlage war ein herzliches Dankeschön für diese schönen 4 Stunden an der Natur.

nach oben
 Text und Fotos: Reinhard Gering, Regionalverband                                        Fotos zum Vergrößern ankliccken


19.09.2016
nach obenwww.facebook.com/gartenfreunde.orlatal

28.08.2016
nach oben






31.07.2016


nach oben




Herzlichen Glückwunsch zur Goldenen Hochzeit




03.03.2016
Das Mitglied des Vorstandes unseres Regionalverbandes und Vorsitzender des Kleingartenvereines Einheit Triptis e.V. Rudolf Gröger feierte mit seiner Gattin Ute das schöne 50. Ehejubiläum, die Goldene Hochzeit am 26. Februar dieses Jahres. Dies ist für uns ein willkommener Anlaß, beiden ein herzliches Dankeschön für die unermüdliche und einfallsreiche Arbeit im Kleingartenwesen unseres Verbandes zu sagen.
Mit seinem Erfahrungen und freundlichen Wesen trägt Rudolf sehr zur öffentlichen Anerkenung seines Vereines und unseres Verbandes bei. Natürlich geht das nicht ohne die starke Frau an der Seite, die ihn und uns wo auch immer dabei unterstützt.
Dafür unseren besoderen Dank
.
nach oben
Foto: Peter Salden



Hohe Würdigung für Hans-Peter Käppel mit der Ehrenmedaille des Landkreises




29.01.2016

Mehr als 220 Gäste konnte Landrat Thomas Fügmann zu seinem diesjährigen Neujahrsempfang am 28. Januar  in der ausgeschmückten Wisentahalle in Schleiz willkommen heißen.


Unter den eingeladenen Gästen befand sich auch Gartenfreund Hans-Peter Käppel. (im Bild rechts)


Für ihn sollte dieser Abend etwas ganz besonderes werden. Für sein  vielfältiges jahrzehntelanges ehrenamtliches Engagement als ehemaliger Stadtrat und Kreistagsmitglied und auch in anderen ehrenamtlichen Bereichen, so z.B.  bei uns im Kleingartenwesen als Vorsitzender eines Vereines und Beirat im Regionalverband wurde ihm an diesem Abend eine hohe Ehrung zuteil.


Landrat Thomas Fügmann sprach während seiner Festrede allen Ehrenamtlichen im Landkreis seinen besonderen Dank aus: „Für mich ist das vorbildliche Miteinander wieder einmal ein Beweis dafür, wie kraftvoll und engagiert das Ehrenamt in unserem Landkreis vertreten ist.“ Ein besonderer Höhepunkt war dann die Auszeichnung von fünf verdienten Bürgern des Saale-Orla-Kreises mit der Ehrenmedaille, zu denen auch unser Herr Käppel gehörte.

Wir gratulieren Herrn Käppel aus ganzen Herzen und bedanken uns bei ihm für sein Schaffen zum Wohle des Kleingartenwesens und unseres Regionalverbandes.

nach oben
Foto Pressestelle beim LRA des SOK / Amtsblatt 02/2016


 Glückwunsch zur Auszeichnung
Eintragung ins Ehrenbuch des Landesverbandes Thüringen der Gartenfreunde e.V.

20.09.2015
Am 29. August wurden im Landesverband Thüringen der Gartenfreunde e.V. verdienstvolle Kleingärtner für ihr Ehrenamtsengagement geeehrt. Der Tag des Ehrenamtes des Landesverbandes wurde, wie stets alle zwei Jahre, in der Landesversuchsanstalt Gartenbau in Erfurt zum Tag der offenen Tür der LVG durchgeführt. Aus unserem Verband erhielten gleich zwei Gartenfreunde dort die Auszeichnung mit dem Eintrag ins Ehrenbuch des Landesverbandes. Zur Feier waren selbstverständlich auch die beiden Ehefrauen mit eingeladen, an welche ebenfalls herzliche Dankesworte übermittelt wurden. Wir beglückwünschen die Gartenfreunde Reinhard  G e r i n g (Vorsitzender des Regionalverbandes / Mitglied der AG Presse-Öffentlichkeitsarbeit des LV) und Rudolf  G r ö g e r Stellvertreter des Vors. des Regionalverbandes und Vorsitzender unsereres KGV Einheit e.V. Triptis) zu dieser Ehrung und wünschen beiden weiterhin viel Schaffenskraft für die bevorstehenden Aufgaben sowie persönliches Wohlergehen.

 
 nach oben
3 Fotos: Peter Salden (LV Thüringen)  
Rudolf Gröger  (li.) und Reinhard Gering (re.) beim Eintrag          
Gruppenfoto aller Ausgezeichneten zusammen mit dem Präsident (li.) und dem Vizepräsident (re) des Landesverbandes Thüringen der Gartenfreunde e.V.



 Laubenversicherung über unseren Regionalverband - kostengünstiger gehts kaum!

01.09.2015
Für die Mitglieder unserer Kleingartenvereine bietet der Regionalverband einen besonderen Service: in der Geschäftsstelle können Verträge über eine sehr kostengünstige Laubenversicherung (bereits ab 30,00 € pro Jahr) abgeschlossen werden. Dies ist möglich, da der Landesverband Thüringen mit dem Kleingartenversicherungsdienst eine entsprechende Vereinbarung abgeschlossen hat.
Die Vorstände unserer Mitgliedsvereine haben entsprechende Antragsformulare, jedoch ist es nicht unbedingt erforderlich, den Abschluss über den Vereinsvorstand zu machen.
Interessenten können sich auch direkt während der montäglichen Sprechstunde in der Geschäftsstelle melden und den Vertrag dort gleich fertig abschließen.
 nach oben
 Formulare finden Sie auf unserer Seite Formulare Vordrucke



Der Vorsitzende des Kleingartenvereines Warthe e.V. Pößneck, Gartenfreund Rolf Glöde feierte am 07. August mit seiner Gattin Christel die Goldene Hochzeit.



10.08.2015
Rolf Glöde ist seit Gründung des Verbandes im Verbands-Beirat aktiv tätig und unterstützt als jahrelanger Stadtrat der Stadt Pößneck unseren Verband in der gemeinnützigen Arbeit.
Dies war ein würdiger Anlass, dass der Verbandsvorstand, vertreten durch die Pressesprecherin Karin Bergner (links) und den Verbandsvorsitzenden Reinhard Gering (rechts) die Glückwünsche des Vorstandes und des Beirates überbrachte.
Wir danken Rolf Glöde für seine engagierte Zusammenarbeit und wünschen den beiden Jubilaren auch weiterhin Gesundheit und Schaffenskraft sowie auch viel Freude im Kleingarten.
nach oben
Foto: Hartmut Bergner / Regionalverband