mdr Vereinssommer  2019    
vielen Dank den beiden Vereinsvorständen und den aktiven Mitgliedern für dieses Erlebnis

Unser Kleingartenverein Wald, der MSC Pößneck und das MDR Fernsehen haben am 08. Juli Nachmittag auf der Motocross-Strecke des MSC den Startschuss für die MDR-Aktion „Vereinssommer 2019“ gegeben und damit zahlreiche Menschen aus Pößneck und Umgebung angelockt. Das Pößnecker Duell bildet den Auftakt zur sommerlichen Sendereihe Man hatte sich unabhängig voneinander bei der Aktion beworben und erst im Verlauf der Kommunikation mit dem Sender habe sich herausgestellt, dass zwei Pößnecker Vereine unter den Kandidaten sind. Daraus entstand für den MDR wiederum die Super-Idee ab diesem Jahr in einer Art Aufgabenduell im innerstädtischen Vergleich in den 10 Sendungen im Juli jeweils zwei Vereine gegeneinander angetreten.

Das Ganze wurde aber mehr ein Miteinander – obwohl Kleingarten und Rennstrecke auf dem ersten Blick gegensätzlich sind. Es haben sich viele Gemeinsamkeiten herausgestellt und auch Wege aufgezeigt, warum und wie das Vereinsleben in der Stadt Pößneck gut funktioniert.

Am 21. Juni waren Mitglieder des MSC beim Kleingartenverein angetreten. Dort war die Aufgabe, auf Zeit drei Vogelnisthilfen zu zimmern. Die Aufzeichnungen wurden in der MDR-Sendung „hier ab Vier“ dann zwischen den Live-Aufnahmen auf der Rennstrecke eingespielt. Damit hatten die Zuschauer einen direkten „Vergleich“, wie es den Vereinsmitgliedern gelungen war, jeweils „in die Rolle des anderen zu schlüpfen“. Bei beiden Veranstaltungen hatten die Teilnehmer viel Spaß und Erfolg.

Liveübertragung am 08. Juli 2019 am Sandberg Pößneck

Im Rahmen der Live-Sendung galt es am 08. Juli für einen Vertreter des Gartenvereins, mit einer Lanze, die an einem Cart fest montiert war, Luftballons zu zerstechen. Zum Sendebeginn gegen 14.30 Uhr hatten sich bereits mehr als 100 Personen eingefunden, die erleben wollten, wie sich der Gartenverein beim MSC schlägt. Am Ende waren es 314, die sich an der Zuschauerzahlen beteiligten. Ob es reicht, auch einen der Preise nach Pößneck zu holen, wird sich in den kommenden zwei Wochen zeigen. In diesem Zeitraum wird an 10 Orten ähnliches vom MDR veranstaltet. Die Zuschauer hatten neben dem Einblick in das Wirken  der beiden Vereine auch die Möglichkeit, zu sehen, wie viel Aufwand eigentlich hinter der Produktion einer Live-Übertragung im Fernsehen steckt.

  

Der MSC hatte auch ein Interview mit seinem Urgestein, dem langjährigen ehemaligen Rennleiter Kurt Könitzer organisiert, das dann live übertragen wurde. Der Kleingartenverein konnte darauf verweisen, dass es zwischen beiden Vereinen in der 93  bzw. 60 jährigen Geschichte (KGV / MSC)  bereits mehrere Berührungspunkte gab. so lag in der Siebzigern des vergangenen Jahrhunderts die Rennstrecke unmittelbar neben dem Grundstück der Kleingärtner und wurde dann mit Errichtung eines Freibades neben der Gartenanlage auf den jetzigen Strandort am Sandberg verlegt.

   

Es gab am Montag, den 08. Juli einiges zu erleben. Eine Film-Drohne kreiste über dem Areal, mehrere Kameras waren platziert, um das Geschehen einzufangen, Regieanweisungen hallten über den Platz und im ­Ü-Wagen konnte man mitverfolgen, wie das bereits am 21. Juni aufgezeichnete Programm eingespielt wurde. Die Vereine hatten sich ein Rahmenprogramm mit Infostand des Gartenvereins, historischen Fahrzeugen und Angeboten des MSC sowie auch Kulinarischen organisiert.

Vielen Dank an den Pößnecker Wirteverein für die Getränke und den Kuchen sowie an die Fleischerei Taudte für Schmackhaftes vom Grill.

Gewonnen haben letzthin mit der Aktion sowieso beide Vereine. Es ist egal, ob ein Preisgeld erlangt wird. Über OTZ, Facebook und Fernsehen wurden viele Pößnecker erreicht und begeistert.

Über den Kleingartenverein, seine Teilnahme und Arbeit wird noch in der Thüringer GartenFlora berichtet werden.

https://www.mdr.de/mediathek/suche/video-317722_zc-f24cd3d3_zs-20a70875.html

nach oben

Drehtag 21. Juni 2019 in der KGA Wald Pößneck

Am 21. Juni waren die Fernsehaufzeichnungen für die Tagesaufgabe des Gastgebers KGV Wald e.V. Pößneck an den MSC  Pößneck e.V. (Motor-Sport-Club).  Die Kleingärtner hatten sich dafür eine schöne Aufgabe ausgedacht.:  man bereitete für 6 Vogelnisthilfen zugeschnittenes Baumaterial vor. Mindestens drei davon sollten in drei Minuten zusammengebaut sein. Keine leichte Aufgabe, denn die Bretter hatten ja jedes andere Abmessungen und mußten aus einem einzigen Stapel  entnommen werden. Eine tolle Aufgabe, der sich die Kinder und Jugendlichen des MSC tapfer stellten - und auch zum Schluß alles schafften. Ein Nistkasten wurde auch gleich vor Ort in einem Garten angebracht, die übrigen finden noch ihren Platz. Nach getaner Arbeit wurden die Teilnehmer mit Kuchen und Getränk bewirtet. Für alle war dies ein gelungener Nachmittag.



    
 Vielen Dank Dank an das Fernsehteam - auch für die tollen Einblicke in deren Arbeit.
Bilder: R. Gering (Regionalverband)
nach oben


MDR Vereinssommer“: Eine Stadt, zwei Vereine. 

 

Vom 8. bis 19. Juli wetteifern wieder Vereine aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen beim MDR Vereinssommer um eine Siegerprämie von 4.000 €. Dieses Jahr treten zwei Vereine für einen Ort an. Wem es gelingt, am jeweiligen Sendetag die meisten Menschen für ihr Vereinsleben zu begeistern und an einem Ort zu versammeln, gewinnt den MDR Vereinssommer. Ziel der MDR Aktion ist es, das vielfältige Vereinsleben und das gute Miteinander und den Gemeinsinn in Mitteldeutschland vorzustellen. 

 

In den Sendungen „MDR um 2“ und „MDR um 4“ - wird jeden Tag 14 Uhr und 16 Uhr live aus den Vereinsheimen, von Sportplätzen und Marktplätzen direkt also aus dem prallen Vereinsleben gesendet. 

 

Eine Stadt, zwei Vereine. 

Über 70 Vereine haben sich dieses Jahr für den MDR Vereinssommer beworben. Vom 8. bis 19. Juli geben zwanzig Vereine in zehn Orten Einblicke in ihren ehrenamtlichen Alltag geben. Dafür treten in diesem Jahr zwei Vereine einer Stadt miteinander an, um Sieger der MDR Aktion zu werden. Reporterin Gesine Schöps beginnt am 8. Juli in Pößneck.

 

Am Sendetag: Antreten zum „Talente-Tausch"

Wer es schafft, am Sendetag die meisten Menschen am festgelegten Austragungsort zu versammeln, wird Sieger des MDR Vereinssommer. Dabei sind sowohl die beiden angetretenen Vereine als auch alle Menschen in den jeweiligen Städten gefragt: Egal, ob Mitglied, Angehöriger, Freund, Tourist oder Besucher aus dem Nachbarort – 

Jede(r) zählt. Die beiden Vereine, die am 19. Juli  zum Ende der beiden Aktionswochen in ihrer Gemeinde die höchste Besucherzahl für sich verbuchen können, gewinnen 4.000 €. Aber in diesem Jahr gehen auch die zweit- und drittplatzierten Vereine nicht leer aus.

  

Informationen : Montag 8. Juli Pößneck - Gesine Schöps

 

MCS Pößneck e. V., Kleingartenanlage Wald e. V. 

nach oben