Der Regionalverband ist mehr als nur die Summe seiner Vereine . . . . . . . . . .

.

  Stadtfest in Pößneck - wir präsentierten die Kleingärten unseres Verbandes am 01. September 2017
 
09.10.2017
In diesem Jahr fand inder Zeit vom 01. bis zu 03. September das jährliche Stadtfest in Pößneck statt. Wie jedes Jahr haben wir die Gelegenheit genutzt, um uns dort den Bprgern der Stadt Pößneck und allen Besuchern vorzustellen.
Mit Unterstützung einiger Vereine ist es uns wieder möglich geworden, ein gutes Sortiment frischen Obst und Gemüse  dort auszustellen. 

Helfer aus den Mitgliedsvereinen bauten unsere zwei Pavillons und "bestückten" diese mit den gespendeten Gartenbauerzeugnissen.
Es war eine gelungene Präsentation.
   

An unserem Stand hatte auch der erfolgreiche aus Presse und Fernsehen bekannte XXL-Gemüsezüchter Patrick Teichmann aus der Kleingartenanlage "An der Altenburg Pößneck" die Möglichkeit einige seiner Zuchterfolge auszustellen und mit Fotos und Zeitungsberichten für sein Hobby zu werben. Das war natürlich ein Besuchermagnet. Er gab den zahlreichen interessanten Fragen auch entsprechende Antworten.

Vielen Dank an dieser Stelle den fleißigen Helfern, die auch tagsüber den Stand betreuten und eine gute Werbung für unsere Kleingärten machten.

Das ausgestellte Obst und Gemüse, sowie auch Teile aus der Präsentation von P. Teichmann wurden am Ende des Tages dem Übergangswohnheim der Volkssolidarität für die Küche kostenlos übergeben - und dankbar angenommen.
nach oben
Bilder: R.Gering  Regionalverband         Bilder vor Beginn des Stadtfestes / Aufbau des Standes



Unser Ausflug zur ega in Erfurt            zu den mdr-Gärtnertagen am 26. August 2017

09.10.2017
Es ist eine gute Tradition, daß wir die Mitglieder unserer Vereine zu der Veranstaltung "mdr-Gärtnertage auf der EGA in Erfurt" einladen. Mit Plakaten und Handzetteln haben wir dafür einige Wochen vorher in allen 40 Mitgliedsvereinen geworben. Eigentlich brauchten wir diese Werbung nicht, denn der jährliche Ausflug steht bei vielen Gartenfreunden schon jedes Jahr auf dem Kalender und es wird dann immer auf unsere Organisation gewartent.
Auch in diesem Jahr wurden wir nicht enttäuscht. Fast 110  aus Ranis, Pößneck, Neustadt an der Orla und Triptis hatten sich auf den ausgelegten Listen eingetragen und konnten in den zwei gemieteten Reisebussen die Fahrt aufnehmen.
Daß wir speziell an diesem Tage auch schönes Wetter innerhalb einer Schlechtwetterperiode hatten war super. Bei viel Unterhaltung auf dem ega-Gelände, guter Versorgung wurden die vielen Verkaufsstände für Pflanzen, Gartenzubehör und -erzeugnissen besucht, Erfahrungen ausgetauscht und schöne Stunden verlebt.

Am Ende des Tages wurde der Wunsch geäußert, auch im kommenden Jahr wieder Busse zu chartern und eines solchen Besuch zu organisieren.
Dem kommen wir gern nach.
nach oben
Fotos R. Gering Regionalverband



Saale-Orla-Schau in Pößneck im Mai 2017
                                              
auch in diesem Jahr gern genutze Möglichkeit für unsere kleinen Gärten zu werben

09.10.2017

Wie jedes Jahr im Mai, dieses Jahr vom 19. zum 21.05., nutzen Gewerbetreibende, Vereine und Institutionen aus der Region die Möglichkeiten der regionalen Messe „Saale-Orla-Schau“, für sich und ihre Produkte zu werben.

Auch wir sind immer wieder dabei – um unsere 40 Kleingartenanlagen und die Vereine dort zu präsentieren.

Neben Zeitschriften und Merkblättern über biologisches Gärtnern, Pflanzenschutz, Produktangebote wollen wir neue Kleingärtner gewinnen und den Mitgliedern unserer Vereine Auskünfte über Sinn und Inhalte des Kleingärtnerns geben. Das gelingt uns immer besser.

So haben wir immer viele interessierte Besucher und stellen uns den Fragen der Kleingärtner. Der Erfolg von diesemJahr beflügelt uns, auch im kommenden Jahr wieder dabei sein zu wollen.


Dank der Förderung der Kreissparkasse Saale-Orla war es uns auch dieses Jahr wieder möglich, einen ansprechenden Stand aufzubauen und viele Besucher dort zu empfangen.

nach oben
Bild: R. Gering Regionalverband

Dankeschön für ehrenamtliche Mitarbeit im Regionalverband Ehrenamtstag des Verbandes 2016
    


Am vorletzten Augustwochenende 2016 war es wieder soweit, 46 eingeladene Gartenfreunde aus den Kleingartenanlagen in Pößneck, Neustadt, Triptis und Ranis fuhren mit einem Sonderbus in Richtung Bayreuth wo unsere Ehrenämtler ein Besuch der dortigen Landesgartenschau erwartete.

Während der Hinfahrt übermittelte der Verbandsvorsitzende Gfrd. Reinhard Gering im Auftrage des Verbandsvorstandes an die Teilnehmer und deren Partner herzliche Dankesworte für den erfolgreichen und engagierten steten Einsatz in den Kleingartenvereinen und im Regionalverband ORLATAL der Gartenfreunde Pößneck.

In Bayreuth angekommen erwartete  die Teilnehmer bei schönem Wetter eine vom Veranstalter attraktiv gestaltete Gartenschau. Entlang an den blühenden Rabatten am Rundweg konnten viele liebevoll gepflegte kleinere unterschiedlich gestaltete Kabinette, Blumenanlagen und Spielplätze und andere Attraktionen besichtigt werden. Immer wieder luden Bänke und Sitzgruppen zum Verweilen ein und eine ausreichende Anzahl von gastronomischen Einrichtungen waren im weitläufigen Gelände vorhanden, so dass keiner hungern oder gar dursten musste. Kleinere Kultur- und Musikprogramme an den verschiedensten Orten brachten immer wieder zusätzliche Abwechslung – so war der Spaziergang durch die Anlage für jeden ein kurzweiliges Erlebnis.

Viele unserer Kleingärtner erwarben  von den schön gestalteten Verkaufsständen im Eingangsbereich der Gartenschau noch Souvenirs oder auch Gartengebrauchsgegenstände.


 
Bilder Regionalverband / Gering        zum Vergrößern anklicken


Mit vielen guten Eindrücken ging es dann am späten Nachmittag auf die Heimreise in unseren Saale-Orla-Kreis.

Die Heimfahrt mit guten Gesprächen rundete den gelungenen Ehrenamtstag der Kleingärtner ab.

Danke an die Organisatoren der Reise und die damit verbundene gelungene Würdigung aber auch an den Busfahrer der KOM-Bus GmbH, Herrn Sandro Loos sprach im Namen der Ehrenamtlichen der Vorsitzende des KGV Sachsenburg e.V.  Neustadt Gfrd. Ulf Penndorf unter Beifall aus.

Der Tag gibt uns wieder Kraft und Ansporn, in den Mitgliedsvereinen unsere ganze Kraft für den Erhalt der Kleingärten mit den Vorzügen und den Schutz des Bundeskleingartengesetzes einzusetzen.


nach oben    Bilder: R. Gering Regionalverband

Am 27.08.2016 fahren wir wieder zu den MDR-Gärtnertagen zur ega Erfurt
Hallo liebe Gartenfreunde des Verbandsbereiches,

auf unsere Umfrage haben sich wieder über 140 Kleingärtner
der Mitgliedsvereine in die Teilnahmelisten eingetragen.
Wir fahren also wieder mit
drei modernen Reisebussen.

  • Du bist Mitglied eine unserer Vereine und hast in Deinem Verein kein Plakat dazu gesehen.
  • Sprich doch deine/deinen Vorsitzende/n an oder komme zur Sprechstunde des Verbandes an einem Montag zwischen 09.00 Uhr und 12.00 Uhr in die Geschäftsstelle.
  • Einer der wenigen freien Plätze könnte für Dich sein.
  • Du kannst uns auch per Mail anschreiben .
nach oben  Fotos: R. Gering Regionalverband


Saale-Orla-Schau  vom 28.04. bis 01.05.2016 -
                                                                 wir präsentierten unsere Kleingartenvereine sehr erfolgreich


Auch in diesem Jahr nutzten wir die Gelegenheit, das Kleingartenwesen, unseren Verband und die Mitgliedsvereine den vielen Besuchern der Saale-Orla-Schau, die mit großer Gartenschau (Fläche) vieles für den Kleingarten bietet, zu präsentieren. Unser dieses mal etwas größerer Messestand wurde stets gut besucht. Gartenfreunde fragten fachliches für ihren Garten nach und erhielten selbstverständlich Auskünfte und auch Materialien, welche uns von einschlägigen Firmen zur Verfügung gestellt wurde.
Am Eröffnungstag gab es beim Eröffnungsrundgang des Landrates wieder lobende Worte über unseren Messestand, der mit wenigen Mitteln aufgebaut genauso repräsentativ war, wie Messestände großer Firmen oder auch regionaler Institutionen.
Mit Teilnehmern des Eröffnungsrundganges konnten auch gleich gute Gespräche geführt werden. Selbstverständlich nutzen auch wir einen eigenen Rundgang, um mit Institutionen und Firmen Kontakte zu knüpfen.
Wir nutzen unsern Messestand, um für unsere GartenFlora Werbung zu machen. Dazu standen uns eine gute Anzahl Hefte der letzten beiden Monate zur Verfügung, die wir mit einen Werbeblatt und Rückantwortpostkarte ausstatteten.

Mit Plakaten und Flyern haben wir Werbung für den Tag des Gartens des Landesverbandes Thüringen gemacht, der am 2. Juni in Arten mit einem bunten Programm stattfindet (Gäste herzlich willkommen).
Mit Besuchern am Stand kamen wir in herzliche Gespräche, so u.a. über unsere erfolgreiche Pflanzenbörse und die bevorstehende zweite am 21. Mai und auch über unser Tafelgärtenprojekt, wo wir in diesem Jahr wieder in 10 Gärten von drei Kleingartenanlagen durch Ein-Euro-Jobber Obst und Gemüse anbauen uns dieses den beiden Pößnecker Tafeln kostenlos zur Verfügung stellen.

Danke an die Firmen Neudorff, Chrestensen und Ahrens+Sieberz, auch an die Thüringer Landesanstalt für Landwirtschaft für Broschüren und Kataloge und auch an die Wohnungsgenossenschaft Pößneck eG, die uns Transporttechnik zur Verfügung stellte.

Danke an die fleißigen Helfer aus den Vereines unseres Regionalverbandes, die den Messestand aufbauten und an drei Tagen betreuten - wobei sie auch den Gästen Rede und Antwort standen.

nach oben            Fotos: Reinhard Gering

Sehenswerte  „G a r t e n Z e i t R e i s e"
- fast 250 Hobbygärtner  haben die 3. Thüringer Landesgartenschau in Schmalkalden besucht
Fünf Reisebusse  waren am Samstag, am 01. August notwendig, um insgesamt 234 Kleingärtner aus unserem Verband zur 3. Thüringer Landesgartenschau nach Schmalkalden zu bringen.

Jahr für Jahr organisieren wir für unsre Kleingärtner Busreisen. Nachdem nach sieben Jahren Vorbereitungszeit in Schmalkalden nun die Landesgartenschau im Frühjahr ihre Pforten öffnete, boten wir unseren Gartenfreunden eine Tagesfahrt dorthin an.
Nach den Starts in Pößneck, Neustadt und Triptis nutzten die Hobbygärtner die zweieinhalb Stunden Fahrzeit für die Vorbereitung auf den gut sechsstündigen Aufenthalt in Schmalkalden. Dazu wurde ausreichend Informationsmaterial, von Geländeplänen bis hin zu den innerstädtischen Shuttlebus-Abfahrtszeiten, verteilt. Eine derart große Reisegruppe sollte nicht geschlossen eines der fünf Gartenschaubereiche oder die Innenstadt „überfluten". So stand das individuelle Ergründen im Vordergrund. Trotzdem begegneten sich unsere Kleingärtner auf Schritt und Tritt und zur Mittagszeit schien jeder zweite Besucher aus Pößneck, Neust
adt oder Triptis zu kommen.
Die „GartenZeitReise", so das Motto dieser 3. Thüringer Landesgartenschau, beginnen viele Besucher praktischerweise unmittelbar hinter der Ticketkasse im Westendpark. Von da ist ein kompletter Rundgang über den Viba-Park, die Siechenteiche, den Stadtpark bis zu den Terrassengärten durch alle Bereiche der Gartenschau möglich. Das ist für die meisten Gäste problemlos zu Fuß zu schaffen. Diesen Rundgang sollte man auf keinen Fall ohne einen Besuch der Innenstadt beenden. Das liebevoll herausgeputzte Zentrum ist  sehr sehenswert und selbst ein Bestandteil des Konzeptes dieser Landesgartenschau.  Mit Interesse haben Gartenfreunde aus Pößneck die Schautafeln mit einem Vorher-Nachher-Vergleich betrachtet und sich an die 1. Thüringer  Landesgartenschau  in Pößneck erinnert. Aufgrund der 15 vergangenen Jahre würden Vergleiche hinken, aber hier wie  da wird das Geschaffene in die   Zukunft wirken.
Auf der Heimfahrt wurden nochmals viele Eindrücke miteinander ausgetauscht, was auch sicherlich in den 27 Kleingartenvereinen, aus denen Kleingärtner teilnahmen weiterhin geschehen wird.
Ein erlebnisreicher sonniger Tag ging zu Ende - mit dem Versprechen, im nächstem Jahr wird wieder eine Fahrt, aber dann zu den mdr-Gärtnertagen auf der ega in Erfurt organisiert.
nach oben                                                                                                                           Fotos: Hartmut Bergner / Reinhard Gering  

 T h ü r i n g e n t a g  2015 in Pößneck
                                                                                              - wir Kleingärtner präsentierten uns und unseren Landesverband

Vom 26. bis zum 28. Juni war es soweit, wir hatten einen repräsentativen Informationsstand in der „Grünen Meile“ des Thüringentages.
Damit das Kleingartenwesen sich auch mit seinen Zielen, Ergebnissen und Vorteilen darstellen konnte wurden vorher Kontakte zum Landesverband, zum Thüringer Bauerverband und zum Bauernverlag genutzt und mit umfangreichen Informationsmaterial wie Broschüren, Merkblättern und zahlreiche Exemplare der GartenFlora vielen Besuchern des Thüringentages unser Kleingartenwesen nahezubringen, bzw. Abo-Anregung für unsere Zeitschrift zu geben.
Der GartenFlora legten wir jeweils ein Werbeblatt für unser Verbandsabo bei. In Gesprächen am Präsentationsstand wurde von den Besuchern, mit denen wir gemeinsam in den aktuellen Ausgaben blätterten bestätigt, dass dies eine hervorragende Zeitschrift für uns Kleingärtner ist, einschließlich der Thüringer GartenFlora, die über unser Verbandsleben in Thüringen berichtet.
Durch unseren Landesverband wurden uns Werbetafeln zur Verfügung gestellt, damit wir unseren Stand auch „professionell“ gestalten konnten. Den Präsentationsstand rundete umfangreiches Informationsmaterial des Bauernverbandes sowie Flyer für die Landesgartenschau in Schmalkalden ab. Der Leiter unserer AG Fachberater, Gartenfreund Harald Schmidt konnte den Besuchern auch viele Fachfragen beantworten, Tipps und Hinweise für den Kleingarten geben, die in herzlichen Gesprächen gern entgegengenommen wurden.
 
Wir kamen an diesen drei Tagen mit Kleingärtnern nicht nur aus Thüringen, sondern auch aus Sachsen, Bayern und anderen Bundesländern zusammen. Interessante Gespräche über Vereins- und Verbandsleben brachten auch uns neue Anregungen für unsere weitere Arbeit. Gespräche über das Ehrenamt, aber auch Fachgespräche über Naturschutz und z.B. die Imkerei in Kleingärten.

Somit wurde der Thüringerin nicht nur für die rund 120.000 Besucher der Stadt, sondern auch für uns Kleingärtner ein tolles Erlebnis. Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle auch den Gartenfreunden unseres Verbandes, die an den drei Tagen persönlich Einsatz zeigten, damit wir unser Thüringer Kleingartenwesen so erfolgreich präsentieren konnten.

nach oben                                                                                                                     Bilder R. Gering     (zum Vergrößern anklicken)

Saale-Orla-Schau 2015  
                                          -  Kleingärtner waren  auf der Messe des Landkreises wieder dabei
 „Für uns ist es sehr wichtig, dass wir immer wieder im Gespräch sind“, betonte der  Vorsitzende des Verbandes ORLATAL. Eine der besten Gelegenheiten war hierzu unsere Darbietung über 3 Tage auf der Saale-Orla-Schau in der Zeit vom 08. bis 10. Mai dieses Jahres. Hier präsentiert sich die gewerbliche Kraft des Landkreises, gepaart mit den gesellschaftlichen Aktivitäten. „Und wir sind mittendrin – bereits das sechste Mal. Wobei wir eigentlich mehr von den interessierten Besuchern angesprochen werden, als manch ein gewerblicher Aussteller. Fragen über Möglichkeiten in unserem Verband einen Garten zu bewirtschaften, über Mitgliedschaften in einem Verein, bis hin zu Fachfragen über Pflanzenschutz, alles kommt an diesen drei Tagen an uns heran. Selbstverständlich präsentieren wir auch dort unsere Verbandszeitschrift, die Thüringer GartenFlora.“

Aber nicht nur für den Verband, sondern für die Besucher der regionalen Messe lohnte sich die Saale-Orla-Schau, zu der übrigens kein Eintritt abverlangt wird. In diesem Jahr wurde auch wieder eine große Gartenschau auf dem Freigelände durchgeführt, welches  übrigens ein Teil der ersten Thüringer Landesgartenschau von 2000 ist.
Diese regionale Messe war in diesem Jahr noch besser und attraktiver als in der Vergangenheit – so die einstimmige Einschätzung aller Beteiligten und Gäste. Für uns steht fest, auch im nächsten Jahr wollen wir dabei sein.

Vielen Dan
k an den Vorstand der Kreissparkasse Saale-Orla, der uns als gemeinnützigen Verein großzügig mit der Übernahme der Kosten für den Stand unterstützte.
Bilder R. Gering  / RV ORLATAL 
Messestand Überblick; interessierte Besucher; Beate Metze vom Regionalverband im Gespräch mit dem  MdL Herrn Christian Herrgott

nach oben 

Ehrenamtstag 2014 im Regionalverband - Dankeschön an fleißige Helfer unserer Vereine
     
Es gibt Menschen, die sind einfach da. Ohne wenn und aber. Ganz selbstverständlich. Zu diesen besonders wichtigen Menschen, die oft übersehen werden, gehören die Ehrenamtlichen in unseren Kleingartenvereinen. Gemeinsam mit weiteren Vereinsmitgliedern, auch oftmals ohne Wahlamt sichern sie, dass in unserem Verband rd. 3.500 Menschen in ca. 1.600 Parzellen unserem schönen Hobby, der Kleingärtnerei  und einen vielseitigen Vereinsleben nachgehen können. Dafür kann man nicht genug DANKE sagen.
Eine schöne Tradition ist es deshalb, dass auch der Verbandsvorstand sich bei aktiven Mitgliedern aus den Vereinen regelmäßig bedankt, insbesondere alle zwei Jahre zum Ehrenamtstag des Verbandes.
In diesem Jahr wurden am 27. September eine Fahrt zum Deutschen Kleingartenmuseum in Leipzig und ein anschließender Besuch des Botanischen Gartens in Altenburg zum besonderen Erlebnis.
Die Entstehung des Kleingartenwesens aus den sozialen Zwängen heraus, ins-besondere Anfang des 20. Jahrhunderts war schon beeindruckend im Museum dargestellt. Viele Zeugnisse aus dieser Zeit, Dokumente, wie auch Gegenstände zeigten uns, mit welchem Engagement man sich damals dafür einsetzte, was für uns heute selbstverständlich vorhanden ist. Ein anschließender Rundgang in der Anlage rund ums Museum war bei schönem Wetter sehr lehrvoll.
Nach einem sehr guten Mittagessen in der Gaststätte „Sonnenwinkel“ in Leipzig ging es gestärkt nach Altenburg. Dort warteten die ehrenamtlichen Betreuer unter der Leitung von Jörg Seiffert, dem Stellvertreter des dortigen Regionalverbandes auch schon auf uns. Man zeigte uns die liebevoll gepflegten, teils exotischen Pflanzen und machte uns auch mit den Problemen vertraut, die der dortige Verein des Botanischen Gartens hat. Ohne Ehrenamt und Spenden ginge auch dort eigentlich gar nichts. Wir kennen das ja aus unserer Arbeit selbst. Vielen Dank an die Mitglieder des Vereines, die uns im Anschluss an den Rundgang bei Kaffee und Kuchen freundlichst aufnahmen und bewirteten.
Spenden unserer Teilnehmer sowie eine Spende des Verbandes, die wir gern gaben, sollen unsererseits ein kleiner Beitrag für die Erhaltung und Zukunft des botanischen Kleinods sein.

Danke an die Organisatoren der Reise und die damit verbundene gelungene Würdigung aber auch an den Busfahrer der KOM-Bus GmbH, Herrn Rick Bock, der uns mit viel Geschick durch die vielen Umleitungen zwischen Leipzig und Altenburg kutschierte – mit dem Vorteil, dass wir mal Gegenden unserer schönen Heimat zu sehen bekamen, die wir sicherlich sonst nie kennengelernt hätten.
Der Tag gibt uns wieder Kraft und Ansporn, in den Mitgliedsvereinen unsere ganze Kraft für den Erhalt der Kleingärten und die Vorzüge des Bundeskleingartengesetzes einzusetzen.
     
 nach oben                  Fotos und Text Reinhard Gering           Hinweis: es werden demnächst noch weitere Fotos / Album hier veröffentlicht

Besuch mit 129 Gartenfreunden aus 19 Vereinen auf der ega-Erfurt am 30. August
     
 Der Regionalverband ORLATAL Gartenfreunde e.V. hatte auch in diesem Jahr alle Kleingärtner seiner 40 Mitgliedsvereine zu einem Besuch der ega am Samstag, den 30. August eingeladen.
An diesem Wochenende fanden auf dem ega-Gelände in Erfurt die MDR-Gärtnertage statt, an denen viele Gärtnerbetriebe und Händler Pflanzen und Gartenbauerzeugnisse bis hin zu Werkzeugen und Gartenzubehör anboten. Der MDR selbst veranstaltet ein buntes unterhaltsames Bühnenprogramm.
So fuhren 129 Kleingärtner mit den 3 Bussen, die der Verband organisierte, früh nach Erfurt und konnten bei schönem Wetter gemeinsam einen erlebnisreichen Tag verbringen.
Bepackt mit neuen Pflanzen, die zukünftig unsere Kleingärten verzieren und so manches Kleinod bilden, kehrte man am Abend dann zurück. In manchem Gespräch mit den Fachbetrieben auf der Ausstellungs- und Verkaufsfläche wurden interessante Fragen geklärt und Tipps für unsere herrlichen Gärten der Kleingartenanlagen in Pößneck, Triptis und Neustadt eingeholt.
Den Organisatoren wurde ein Lob und der Dank der Kleingärtner für die Durchführung dieser Fahrt seit mehreren Jahren ausgesprochen – denn alles was im Regionalverband geschieht wird ehrenamtlich unter Einsatz der Freizeit der Vereinsvorstände erbracht.
Für das nächste Jahr bereitet der Verbandsvorstand eine Fahrt zur Landesgartenschau in Schmalkalden vor. Dabei wird auch im Rahmen der bestehenden Partnerschaft der beiden Verbände ein Besuch einer Kleingartenanlage eingeplant.

   
nach oben                                  Bilder: RVO Gartenfreunde e.V.      Reinhard Gering / Werner Zinke

Ehrenamtstag des Landkreises Saale-Orla - wir präsentieren uns
Am Donnerstag, den 19. September 2013 wurde zum zweiten Mal der „Ehrenamtstag“ des Saale-Orla-Kreises im Bereich Pößneck (Orlatal) durchgeführt. Auch unser Regionalverband beteiligte sich wie im vergangenen Jahr wieder. Sehr gut kamen bei vielen Interessenten, die unseren INFO-Stand besuchten, unsere Tafelgärten an. Nicht nur, dass wir Langzeitarbeitslosen eine sinnvolle Beschäftigung im Sommerhalbjahr geben, indem wir als Maßnahmeträger 10 Gärten in drei Gartenanlagen bewirtschaften, sondern auch, dass wir diese Früchte den beiden Pößnecker Tafeln kostenlos und wöchentlich 1-2 x zur Verfügung stellen. In den Reden des Landrates des Saale-Orla-Kreises und des Vorstandsvorsitzenden der Kreissparkasse, welche gemeinsam diesen Ehrenamtstag organisierten, kam immer wieder der Respekt vor den vielen ehrenamtlich Tätigen zum Ausdruck. Wenn wir unsere Arbeit nicht so durch führten – bezahlt werden könne dies nimmer. Nur durch uns Vereine ist die Vielfalt des kulturellen und sozialen Lebens möglich.

Für unser Engagement erhielten wir Fördermittel zum Ausbau unseres Schulgartens der Fachberater – der zukünftig auch für Kinder ein Klassenzimmer im Grünen werden soll. Einen zweiten Fördermittelbescheid erhielten wir als Dankeschön für die ehrenamtlich helfenden Gartenfreunde beim Projekt Tafelgärten, die in Ihrer Freizeit die Arbeiten in den Tafelgärten betreuten und auch viel fachliches Wissen an die Ein-Euro-Jobber vermittelten.

nach oben

 Kleingärtner
mit eindrucksvollen Präsentation zum Stadtfest Pößneck im Jahr 2013
      Zweifelsohne ist das Stadtfest in Pößneck immer wieder ein Höhepunkt im Leben der kleinen Stadt Pößneck in Thüringen. Wie jedes Jahr präsentieren sich viele Vereine den schaulustigen Bürgern und Gästen der drei Tage des Festes am letzten Tag am Sonntag, den 08. September im Stadtzentrum von Pößneck.
Unsere Kleingartenvereine unterstützten uns auch wieder, so daß wir einen eindrucksvollen Stand von Kleingartenerzeugnissen ausstellen konnten. Das Obst und Gemüse, die Konserven und auch Blumen gingen auch dieses Jahr im Anschluss an die Küche des Übergangswohnheimes und der Tafel der Volkssolidarität e.V. Pößneck.
Die Kleingärtner zeigten einmal mehr, dass es sinn- und nutzvoll ist, einen Kleingarten zu haben und dort Gesundes anzubauen und zu ernten. Natürlich konnten wir auch präsentieren, dass sich in den 40 Vereinen des Verbandes auch ein reges Vereinsleben abspielt, bei dem die Kinder mehr und mehr Beachtung finden.
Viele Besucher, unter ihnen Abgeordnete alle Ebenen und auch Vertreter der Stadt an der Spitze der Bürgermeister, waren des Lobes voll über die gelungene Präsentation der Kleingärtner.
Wir bedanken uns bei den teilnehmenden Kleingartenvereinen aus Pößneck und Neustadt, die durch ihre Gaben unseren gemeinsamen Erfolg erlebbar machten.
  • Tafelgärten der Pößnecker KGV'e Kirschplantage und Köstitz,
  • sowie bei den Vereinen Rosental, Kirschplantage, An der Altenburg, Ober dem hohen Gäßchen, Hegelsberg, Fuchshügel und Köstitz, sowie Mölbitz (Neustadt)
nach oben                Bilder R. Gering

Besuch auf der ega 2013 - ein tolles Erlebnis für über 170 Kleingärtner unseres Verbandes

   
Der Regionalverband ORLATAL organisierte auch in diesem Jahr wieder eine Exkursion für die Mitglieder der den Verband zugehörigen Vereine.
Damit setzte er eine lieb gewordene Tradition fort. Mit 4 Bussen gingen also Kleingärtner aus Vereinen zwischen Ranis und Triptis am 24. August auf Tour nach Erfurt zu den MDR-Gärtnertagen.
Die Erwartungen wurden auch in diesem Jahr wieder vollstens erfüllt. Die ega präsentierte sich bei schönem Wetter in voller Blütenpracht. Weit über 100 Händler boten (fast) alles, was des Gärtners Herz begehrt. Somit wurden Pflanzen und Zubehör gekauft, die die Kleingärten im ORLATAL bereichern werden. Aber auch kulturell wurde an diesem Tage eines nicht nur auf dem Bühnenprogramm geboten.

Neben der Bühne konnte man sich von der aus der MDR-Garten- Fernsehsendung bekannten Moderatorin Claudia Look-Hirnschal auch noch ein Autogramm ergattern.
Die Kleingärtner unseres Verbandes nahmen neben den überwältigenden Eindrücken auch zahlreiche Anregungen zur Gestaltung der Natur in ihren Gartenparzellen  mit, wovon auch die bei der Heimfahrt zu sehenden Einkaufstüten mit Pflanzen und Geräten ein beredtes Zeugnis lieferten.

Sehr zufrieden traten die Kleingärtner dann die Heimreise an und nahmen den Verantwortlichen das Versprechen ab, „Im nächsten Jahr“ fahren wir wieder zu den MDR-Gärtnertagen auf die ega nach Erfurt.

 nach oben                      Bilder: H. Bergner

 Kinder aus dem Pößnecker Freizeitzentrum interessieren sich für unsere Kleingärten

   
Am 06. August war es wieder soweit. 10 Kinder und dazu Betreuerinnen besuchten unser Informationszentrum und stellten viele Fragen zu Pflanzen und Leben in Kleingärten. Unser Fachberater Harald Schmidt hatte nicht nur die passenden Antworten, nach der Begehung der Kleingartenanlage und nach einem zünftigen Mittagessen ging es an die Praxis. Es wurden  Nistgelegenheiten für verschiedene Insekten und anderes gebastelt.
Aber vorher wurde über alle möglichen Pflanzen und Tiere gesprochen und an Hand von praktischen Anschauungsmaterialien auch das wichtige zu Vogelbrutstätten, Fledermäusenunterkünften und auch Insektenhotels gesprochen. Es blieben keine Fragen offen.
Vom Regionalverband wurde Harald Schmidt durch Frau Gering (Fachberater der KGA Kirschplanatge) und dem Verbandsvorsitzenden Reinhard Gering unterstützt, der auch die Fotos machte.
Die Schüler waren ein aufmerksames Publikum, wissensbegehrt und naturverbunden. Weitere derartige "Begehungen und Schulstunden im Grünen" sind bereits jetzt schon dem FZZ versprochen.
 nach oben

Ehrenamtstag des Regionalverbandes - ein Dankeschön an die Ehrenamtlichen in den Mitgliedsvereinen
Regionalverband ORLATAL ehrt seine aktiven Gartenfreunde
 
Vereine leben von ehrenamtlich tätigen  Mitgliedern, die einen Teil ihrer Freizeit in gemeinnützige Arbeit investieren. Dafür muss den Männern und Frauen immer wieder gedankt werden.  Der Vorstand des  Regionalverbandes Gartenfreunde ORLATAL, mit Sitz in Pößneck,  tut dies immer wieder bei passenden Gelegenheiten und im Zweijahresrhythmus mit einem speziellen Ehrenamtstag. Bei diesem Ehrenamtstag bedankt sich der Dachverband der Kleingärtner im Orlatal mit einer Tagesreise bei den aktiven Mitgliedern. In aller Regel sind dies die Vereinsvorsitzenden der Kleingartenanlagen und vorgeschlagene besonders engagierte Kleingärtner aus diesen Anlagen. Hinzu kommen noch deren Lebenspartner. Ohne deren Verständnis und das Mittragen der Ehrenamtsarbeit ihrer Partner funktioniert es nicht.
Am letzten Septemberwochenende 2012 war es wieder soweit, 52 eingeladene Gartenfreunde aus den Kleingartenanlagen in Pößneck, Neustadt und Triptis fuhren mit einem Sonderbus in Richtung Freyburg.
Erste Station war die Besichtigung der Rotkäppchen-Sektkellerei, schließlich gedeihen in so manchem Kleingarten schmackhafte rote und weiße Trauben. Die Stimmung war bei der Anreise schon gut, und nach der Verkostung der fein perlenden Getränke  noch besser. Es war Zeit, sich zu bewegen. Gelegenheit bot dazu der Besuch der Mühle Zeddenbach bei Freyburg. Dem Müller Volker Schäfer folgend ging es in der mehrgeschossigen Mühle fast bis unters Dach. Die interessierten Gartenfreunde erfuhren den Werdegang vom angelieferten Korn bis zum fertigen Mehl. Ein gemeinsames Essen mit guten Gesprächen rundete den gelungenen Ehrenamtstag der Kleingärtner ab.
  nach oben                                                    Text H. Bergner / Bilder RV