. 

 10. Oktober 2020KGV-Vorstand "In den Falkenhainswiesen" führte Schulung zum Obstbaumschnitt durch
Die Fachberatergruppe des Regionalverbandes nutzte dies als zentrale Schulung für alle unsere Vereine





Nach der gelungenen Veranstaltung im Frühjahr zum Baumschnitt,  hat der Vorstand des KGV seine Mitglieder zu einer Fortsetzung des Gelernten eingeladen. Sachkundig wurde diese Schulung und der Vortrag von Frau Viller vom Streuobst-Netzwerk Ostthüringen durchgeführt. Der Verbandsvorstand ergriff die Möglichkeit, aus den anderen Mitgliedsvereinen Fachberater und interessierte Gartenfreunde ebenfalls dazu einzuladen, somit eine Fachberaterschulung des Verbandes zumachen.
Die Teilnehmer bestätigten uns, dass hier außergewöhnlich gut informiert und geschult wurde. Es kam zum regen Erfahrungsaustausch, in dessen Anschluss der KGV „In den Falkenhainswiesen“ auch einen kleinen Imbiss anbot. 

    
     
 
Wir bedanken und beim Vereinsvorsitzenden, Sven Abendschein für die tolle Idee, die Vorbereitung und Durchführung, was uns beweist, dass in einen Verband auch einzelne Vereine ein Baustein für die Organisation des Verbandsleben sein können
.
 nach oben Fotos: S. Abendschein / KGV In den Falkenhainswiesen

  Im Kleingartenverein Einheit Triptis e.V. wurde die Mitgliederversammlung durchgeführt
Der bisherige Vorstand wurde im Amt für eine weitere Wahlperiode bestätigt
  Der Kleingartenverein "Einheit" Triptis führte am 29.09.2020 seine Mitgliederversammlung mit Wahl des Vorstandes natürlich bei herrlichem Wetter auf ihrer Vereinswiese statt. Damit konnte man die Coronavorschriften einhalten und keine Begegnungsängste entwickeln.
Es war für alle Mitglieder eine neue Erfahrung, die aber gut angenommen wurde.
Somit konnte die laut Satzung durchzuführende Vorstandswahl ordnungsgemäß abgewickelt werden. 
Die Werbung von neuen Mitgliedern wurde ebenfalls vornan gestellt.


Die Mitglieder wählten einstimmig den alten und "neuen" Vorstand wieder in ihre Ämter. 
Im Schlusswort des Vorsitzenden wurde nochmals die Wichtigkeit der Einhaltung des BKleingG, Satzung und Gartenordnung dargelegt.
nach oben  R. Gröger / Vorsitzender

 10.10.2020 Unterweisung Obstbaumschnitt in der KGA Falkenhainswiesen in Neustadt an der Orla
 Der Vorstand des Kleingartenvereines lädt seine Mitglieder zum Obstbaumschnitt ein.

Dazu wird Frau Viller von den  Streuobst Netzwerk Ostthüringen e.V. einige Unterweisungen geben.
Die Fachberater und Interessenten aus unserem Verbandsbereich sind hierzu recht herzlich eingeladen.

Ort:              Kleingartenanlage Falkenhainswiesen in Neustadt/ Orla 
                            Ortsausgang Richtung Kospoda (gegenüber Hundeübungsplatz / fußläufig über die Brücke)
Datum:         10. Oktober 2020

Zeit:              ab 10.00 Uhr


Fachberater aus unserem Verbandsbereich erhalten auf Antrag die Fahrtkosten erstattet
 nach oben 

 19.09.2020 Arbeitseinsätze im Kleingartenverein Kirschplantage e.V. Pößneck
 

Wie in fast allen Kleingartenanlagen unseres Verbandes wurde auch in der Kleingartenanlage Kirschplantage in Pößneck ein ganz wichtiger Arbeitseinsatz durchgeführt. Dieses mal ging es der fast 300 m langen Außenhecke, welche die KGA von der öffentlichen Straße zwischen Pößneck und Wernburg von Staub und Lärm abschirmt, an den Leib. Ein solches Objekt kann natürlich nicht manuell von Hand von den wenigen Kleingärtnern bewältigt werden. In einem vorhergehenden Arbeitseinsatz wurde diese Hecke zwar von Hand im Innenbereich der Gartenanlage beschnitten und der Strauchschnitt auf einem Haufen außerhalb der Anlage zwischengelagert. Eine Woche später erfolgte jetzt der Einsatz von Technik einer Pößnecker Firma,um straßenseitig den Schnitt zu bewältigen.
Der Abtransport des geschnittenen Strauchwerks, auch das der Vorwoche wurde nunmehr per Hand auf Fahrzeuge verladen und in die öffentliche Grünschnittstelle der Stadt verbracht. Hierbei wurden die Gartenfreunde von der Baufirma A. Stenzel, sowie von der Gärtnerei seines Sohnes unterstützt.
Vielen Dank der Firma Cleanox, die dies am Samstag erledigen konnte,
Dank auch den Helfern aus der Gartenanlage und den beiden Firmen Stenzel.

Nunmehr präsentiert sich auch das äußere Bild der KGA , die direkt neben dem Naherholungs- und Naturschutzgebiet "Altenburg" liegt, in einem ordentlichen sauberen Zustand für Spaziergänger und Besucher.
 nach oben Fotos R.Gering / Regionalverband

 August 2020 Kleingartenanlage Wald Pößneck, nun mit Rettungspunkt





Im Rahmen einer langfristig geplanten Überprüfungsbegehung durch den Regionalverband der Gartenfreunde Orlatal und das Landratsamt des Saale-Orla-Kreises wurde in der Kleingartenanlage Wald in Pößneck ein Rettungspunkt eingeweiht. Er dient nun bei Notwendigkeit als zentrale Anfahrtsstelle für den Notarzt, die Feuerwehr oder die Polizei. Damit folgten die organisierten Hobbygärtner einer Forderung der Schleizer Kreisverwaltung. Mit Blick auf die Neustrukturierung und weitere Zentralisierung der Rettungsleitstellen in Thüringen wurden alle 40 Kleingartenvereine des Regionalverbandes im Orlatal vor etwa einem Jahr die Aufgabe gestellt, sich für einen gut erreichbaren Punkt an der Anlage zu entscheiden und diesen mit genauen Daten und einer Anfahrtsskizze dem Landratsamt des Saale-Orla-Kreises zu melden. Die Kleingartenvorstände tragen grundsätzlich Verantwortung für jedes einzelne Mitglied und haben ein Interesse daran, dass innerhalb der Anlage kein Mensch zu Schaden kommt. In der Anlage Wald hatte es tatsächlich schon Gartenfreunde gegeben, die schnellstmöglich medizinische Hilfe benötigten. Aus diesen Gründen wollte der Vorstand mehr als nur das Nötigste tun. So wurde ein Übersichtsplan geschaffen, der bei Tag und Nacht auch Ortsfremden Orientierung geben kann. Eine Pößnecker Firma machte daraus von jetzt auf gleich eine wetterfeste Tafel und fertigte gleich noch etwa 100 einheitliche Gartennummern. Damit sollte nun Tag und Nacht jede Parzelle in der weitläufigen Anlage im Ernstfall schnell gefunden werden.

Naturverbundenes Hobby zu sehr günstigen Konditionen

Die Kleingartenanlage Wald ist mit ihren 85 Parzellen eine der größten und mit ihren 94 Jahren eine der ältesten in Pößneck. Bei der Überprüfung durch den Regionalverband und das Landratsamt galt es, mit dem Ampelprinzip festzustellen, ob die Nutzung der Pachtgärten allen Vorgaben entspricht. Nur dann dürfen die Kleingärtner darauf vertrauen, dass sie ihr naturverbundenes Hobby auf fremdem Eigentum und zu sehr günstigen Konditionen fortsetzen können. Auch wenn nicht alle Parzellen mit Grün bewertet wurden, müssen sich die Freizeitgärtner in der sehr schön gelegenen Anlage keine Sorgen machen. Der Zufall wollte es, dass nur Stunden später Rettungssanitäter vor dem Rettungspunkt standen und nach dem Eindruck der Kleingärtner äußerst unfreundlich Zweifel am Nutzen der Tafel äußerten. Das Problem lag jedoch wohl eher in einer falschen Namensübermittlung und darin, dass die gesuchte Adresse keine echte Pößnecker Straßenbezeichnung enthielt.
 nach oben zur Seite in der OTZ       Foto H. Bergner  (rechts)  / R. Gering ( 2 x links) / Text K. Bergner / Regionalverband

Juni 2020 aktive ehrenamtliche Arbeit in der Kleingartenanlage "07806 Molbitz" in Neustadt an der Orla
 In der Kleingartenanlage Molbitz bewirtschaften die Gärtner gemeinsam mit Ein-Euro-Jobbern Gärten, deren Erzeugnisse an die Tafeln geliefert werden. 
In gemeinsamer Arbeit mit dem JobCenter Pößneck werden hier auf 4 Parzellen Obst und Gemüse angebaut und kostenlos an die Pößnecker Tafeln, sowie an das Übergangswohnheim und soziale Einrichtungen in Neustadt geliefert.

Drei Langzeitarbeitslose erhalten dabei einen Ein-Euro-Job, der bis zum 15. Oktober geht. Die Betreuung wird ehrenamtlich vom Gfrd. Thomas Koch übernommen, der auch weitere Projekte in der Gartenanlage errichtet. Hier ist zum Beispiel das Insektenhotel zu erwähnen, welches auf einer Gemeinschaftswiese  erbaut wird.

Über Beides berichtete die OTZ im Lokalteil "Orlatal"
siehe auch unsere Presseseite
nach oben  zum Zeitungsartikel in der OTZ siehe hier

Mai 2020 Beim Arbeitseinsatz in der KGA Einheit in Triptis
                                                                             wurde die Fassade des Mehrzweckgebäudes neu gestaltet
 Die fleißigen "Bienchen" der KGA "Einheit" Triptis haben die Fassade des Mehrzweckgebäudes, in welchen sich ein Werkstattraum, ein Raum für Brennmaterial,ein Raum für Werkzeuge und Technik sowie zwei Toiletten befinden, mit einem  Putz versehen. Ebenfalls einer einheitlichen Farbgebung wurden die Türen unterzogen. Mit dieser Maßnahme haben nun alle Gebäude des Vereines eine einheitliche Farbgebung bekommen. Alle Arbeiten wurden von Vereinsmitgliedern durchgeführt. Besonders engagiert haben sich die Mitglieder des Vereinsvorstandes unter Führung ihres Vorsitzenden. Bis zum Herbst werden unter dem Dachkasten des Schuppens noch Nistkästen für Vögel angebracht .
            
 nach oben 

14. März 2020
Gestaltung einer Freifläche zur gemeinsamen Nutzung in der KGA In den Falkenhainswiesen

Am Samstag, den 14. März trafen sich die Mitglieder des Kleingartenvereines zu einem Arbeitseinsatz, um die am 22. September begonnenen Arbeiten an der großen Wiese neben den Parzellen der Kleingartenanlage fortzusetzen.  Dazu holte man sich fachkundigen Rat der beiden Chefinnen der Regionalgruppe des Vereines Streuobst Netzwerk Ostthüringen, Frau Viller und Frau Preußer.

Beide hatten an einer Vorstandssitzung des Regionalverbandes vor 10 Tagen teilgenommen, wo man sich über Chancen und Möglichkeiten einen Zusammenarbeit ausgesprochen und festgelegt hatte. Nun wurden die ersten Nägel mit Köpfen gemacht.


Nach den guten Ratschlägen für das Neupflanzen der Obstbäume ging es auch zum Baumschnitt an Obstbäumen in den Parzellen. Sehr verständlich für den Kleingärtner wurden Hinweise und Ratschläge gegeben und die Baumschere auch praktisch eingesetzt.

Alle bescheinigten, das war super. So konnte man auch im Anschluss an die Arbeiten bei brennenden Rost in gemütlicher Runde über das geschaffte Tageswerk sprechen und weitere Maßnahmen ins Auge fassen.

Der Vorstand des Regionalverbandes sagt „Herzlichen Dank liebe Gartenfreunde und gutes Gelingen!“


 
nach oben
Bilder: S. Abendschein / KGV In den Falkenhainswiesen e.V. Neustadt an der Orla


09. November 2019
Kohlrabiball der Triptiser Kleingartenvereine


















Die 5 Vorstände der Triptiser Kleingartenvereine laden wie jedes Jahr ihre Mitglieder zum gemeinsamen Kohlrabiball ein.
Dort wird ein herzliches Dankeschön gefeiert, denn schließlich geht für die Vereine ein erfolgreiches Jahr nicht nur betreffend der Ernte zu Ende. Auch in der Öffentlichkeit der Kommune arbeiten viele Mitglieder aktiv in den verschiedensten Aufgabenbereichen mit. Bei Musik, Überraschungen und gutem Essen wird dieser Jahresabschluß gefeiert.

Nach der herzlichen Begrüßung durch H.-P. Käppel, dem Vorsitzenden des KGV Wiesenburg e.V. brachte er einige Informationen aus der Vereinsarbeit und auch der Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung Triptis an die Anwesenden. Dabei ging es um die Mitgestaltung und Verantwortung der Troptiser Kleingartenvereine beim öffentlichen Grün der Stadt. Auch die Probleme um wichtige Insekten und andere Tiere im Garten sprach er an. Im Anschluß bekräftigte der Verbandsvorsitzende Gering dies und dankte für die stete gute Arbeit der Kleinbgartenvereine. Er überbrachte im Auftrag des Verbandesvorstandes 200 € zur Förderung der Vereinsarbeit / Kohlrabiball der Vereine.
  • Der Kleingartenverein Einheit beteiligte sich 2019 am Landeswettbewerb und konnte der Landeskommission eine schöne gepflegte Gartenanlage und ein reges Vereinsleben präsentieren. Er hat ein der 10 schönsten Gartenanlagen Thüringens.
  • Auch zu den "Open Gardens" in Thüringen öffneten die Kleingärtner ihre Tore und begrüßten viele Gästen - nicht nur aus der näheren Region.
  • Der Regionalverbandsvorstand führte zwei Gartenbegehungen durch und hatte dabei wirkliche Erfolgserlebnisse und herzliche Gespräche mit den vielen anwesenden Parzellennutzern / Mitgliedern.
In diesem Jahr, am denkwürdigem Datum (Öffnung der innerdeutschen Grenze in Berlin) brachten die beiden Vorsitzneden der Vereine Wiesenburg und Einheit einen kleinen Sketch, der auf den "Befehlsnotstand" fußte und darstellte, mit welchen Worten in Berlin der erste Durchgang geschaffen wurde.
Mit Tanz und Geselligkeit, sowie Quiz-Einlagen wurde ein schöner Abend für alle Teilnehmer gestaltet.

Herzlichen Dank an dieser Stelle den Hauptorganisatoren Gfrd. H.-P. Käppel (Wiesenburg) R. Gröger (Einheit) K.-W. Zinke (Vor der Heide)

Mit solchen Veranstaltungen wird  das 100 jährige Kleingartenwesen in Triptis 2020 vorbereitet - dazu viel Erfolg.
nach oben

Foto: R. Gröger ; R Gering  Regionalverband


22. September 2019
Baumschnittschulung im Kleingartenverein "In den Falkenhainswiesen" e.V. Neustadt an der Orla
Bild des Aushanges anklicken
Am 22. September hatte der Vorsitzende des KGV In den Falkenhainswiesen, Gfrd. Sven Abendschein die Pächter zu einer Vorführung Baumschnitt eingeladen. Unterstützt wurde er dabei von der Ltrn. der AG Fachberater, Gfrdn. Ina Wagner sowie vom Fachberater des Vereines Gfrd. Harald Schindler. Zahlreiche Gartenfreunde nahmen diese Einladung an, zumal nach der Vorführung der Tag mit einem geselligem Beisammensein ausklang.
Eine gelungene Schulung - verbunden mit einem Arbeitseinsatz - zur Nachahmung empfohlen.
   
     

Am 14. und am 21. September bauten die Mitglieder eine Vereinswerkstatt / Schuppen auf. Damit werden weitere Vorausestzungen für zukünftige Vorhaben geschaffen. Auch zu diesen Arbeitseinsätzen wurden im Anschluss weitere Aufgaben beraten.


nach oben
Fotos: S. Abendschein / KGV
aus der bisherigen Seite "Events und Projekte 2019" am 01.01.2020 hierher übertragen
Kleingartenverein Einheit e.V. aus
Triptis beteiligte sich in diesem Jahr am Landeswettbewerb der Kleingartenanlagen Thüringens




Der KGV Einheit nahm in diesem Jahr das zweite Mal am Landeswettbewerb teil, im  Jahr 2013 wurde mit dem 3. Platz (Bild rechts) ein sehr guter Erfolg  erreicht. In diesem Jahr präsentierte sich die Kleingartenanlage mit einigen Neuerrungen seit 2013






Ziel des Wettbewerbs ist es, die städtebauliche, ökologische und soziale Bedeutung von Kleingartenanlagen in der breiten Öffentlichkeit herauszustellen und zu würdigen. Im Mittelpunkt steht der Beitrag des Kleingartenwesens für eine lebenswerte und soziale Stadt.

Nicht nur schmucke liebevoll gepflegte kleingärtnerisch genutzte Parzellen der Mitglieder konnten der Wettbewerbskommission am Mittwoch den 26. Juni 2019 in der voll ausgebuchten Kleingartenanlage gezeigt werden. Es wurden auch herzliche Gespräche mit Pächtern geführt. Daran beteiligten sich neben der Wettbewerbskommission des Landesverbandes unter der Leitung von Hans-Peter Wulff auch der Triptiser Bürgermeister Peter Orosz und der Verbandesvorsitzenden unseres Regionalverbandes. Wir freuten uns auch über die Teilnahme des Redakteurs Peter Salden von unserer Thüringer Garten Flora , in welcher wir dann sicherlich auch einige Bilder nebst Bericht sehen werden.
 

Der Vereinsvorsitzende Rudolf Gröger führte die Kommission durch die Gartenanlage und berichte über die Arbeit der Mitglieder sowie über geschichtliches aus der Kleingartenanlage, die demnächst gemeinsam mit anderen Triptiser Gartenanlagen das 100-jährige Bestehen des Triptiser Kleingartenwesens feiern wird. In den vergangenen Jahren wurde eine Patenschaft mit der Vorschulkindereinrichtung "Farbenklex" abgeschlossen. Den Kindern wurde eine Parzelle zur Nutzung und zum spielerischen Aufenthalt übergeben. Natürlich lernen es die Kinder dabei, die Natur im wahrstem Sinne des Wortes zu begreifen. Ein schönen Objekt ist das neue "Klassenzimmer im Grünen" welches unmittelbar am schmucken Vereinsheim steht. Derzeit werden dort die Toilettenanlagen mit hohem Niveau in Eigenleistungen erweitert

.

Man sieht es der Kleingartenanlage an, dass sie von einem rührigen Vorstand geführt wird, der es versteht, alle Mitglieder in die Gestaltung und Verwaltung einzubeziehen. Viele Veranstaltungen runden das stete Geschehen in der Kleingartenanlage und im Verein ab. Ein Höhepunkt war die Durchführung des Thüringer Tag des Gartens, der im Auftrag des Landesvervandes Thüringen der Gartenfreunde e.V. vor fast genau einem Jahr 2018 von den Triptiser Gartenfreunden durchgeführt wurde. Damals kamen nicht nur aus ganz Thüringen, sondern auch aus befreundeten Verbänden , u.a. vom Stadtverband Moers am Niederrhein Gäste, die voll des Lobes über die Kleingartenanlage und den Verein waren, welcher sich in diesem Jahr nun dem Landeswettbewerb stellt.



Die Mitglieder des KGV Einheit Triptis e.V. beweisen es täglich, Kleingärten sind ein unverzichtbarer Bestandteil einer lebenswerten Stadt. Sie sind  gesellschaftlicher Mittelpunkt und auch Ruhepol für die Mitglieder und das ehrenamtliche Engagement der Region.

Danke unseren Kleingärtnern, die dieses und sich bei der Begehung präsentieren und für unser Kleingartenwesen mit Zukunft werben.

nach oben
Bilder R. Gering Regionalverband


14. Juli 2019
Open Garden in unseren Kleingartenanlagen Wald Pößneck; Köstitz in Pößneck und Einheit in Triptis



Unsere drei Kleingartenanlagen haben am Sonntag, den 14. Juli ihre Tore für Besucher  geöffnet. Veranstaltet werden Führungen und nette Begegnungen in und an den Vereinshäusern. Ganz sicherlich kann man auch gute Gespräche "über den Gartenzaun" führen.
   
Wir danken den Vorständen und den Mitgliedern der drei Vereine für diese Teilnahme am "Open Garden"-Tag.
nach oben
Bilder aus der OTZ : Text Karin Bergner Pressesprecherin des Verbandes

mdr Vereinssommer  2019  

vielen Dank den beiden Vereinsvorständen und den aktiven Mitgliedern  und dem MDR-Team für dieses Erlebnis


Von unsrer  bisherigen Seite "Events und Projekte 2019" hierher am 01.01.2020 übertragen.

Unser Kleingartenverein Wald, der MSC Pößneck und das MDR Fernsehen haben am 08. Juli Nachmittag auf der Motocross-Strecke des MSC den Startschuss für die MDR-Aktion „Vereinssommer 2019“ gegeben und damit zahlreiche Menschen aus Pößneck und Umgebung angelockt. Das Pößnecker Duell bildet den Auftakt zur sommerlichen Sendereihe Man hatte sich unabhängig voneinander bei der Aktion beworben und erst im Verlauf der Kommunikation mit dem Sender habe sich herausgestellt, dass zwei Pößnecker Vereine unter den Kandidaten sind. Daraus entstand für den MDR wiederum die Super-Idee ab diesem Jahr in einer Art Aufgabenduell im innerstädtischen Vergleich in den 10 Sendungen im Juli jeweils zwei Vereine gegeneinander angetreten.

Das Ganze wurde aber mehr ein Miteinander – obwohl Kleingarten und Rennstrecke auf dem ersten Blick gegensätzlich sind. Es haben sich viele Gemeinsamkeiten herausgestellt und auch Wege aufgezeigt, warum und wie das Vereinsleben in der Stadt Pößneck gut funktioniert.

Am 21. Juni waren Mitglieder des MSC beim Kleingartenverein angetreten. Dort war die Aufgabe, auf Zeit drei Vogelnisthilfen zu zimmern. Die Aufzeichnungen wurden in der MDR-Sendung „hier ab Vier“ dann zwischen den Live-Aufnahmen auf der Rennstrecke eingespielt. Damit hatten die Zuschauer einen direkten „Vergleich“, wie es den Vereinsmitgliedern gelungen war, jeweils „in die Rolle des anderen zu schlüpfen“. Bei beiden Veranstaltungen hatten die Teilnehmer viel Spaß und Erfolg.

Liveübertragung am 08. Juli 2019 am Sandberg Pößneck
Im Rahmen der Live-Sendung galt es am 08. Juli für einen Vertreter des Gartenvereins, mit einer Lanze, die an einem Cart fest montiert war, Luftballons zu zerstechen. Zum Sendebeginn gegen 14.30 Uhr hatten sich bereits mehr als 100 Personen eingefunden, die erleben wollten, wie sich der Gartenverein beim MSC schlägt. Am Ende waren es 314, die sich an der Zuschauerzahlen beteiligten. Ob es reicht, auch einen der Preise nach Pößneck zu holen, wird sich in den kommenden zwei Wochen zeigen. In diesem Zeitraum wird an 10 Orten ähnliches vom MDR veranstaltet. Die Zuschauer hatten neben dem Einblick in das Wirken  der beiden Vereine auch die Möglichkeit, zu sehen, wie viel Aufwand eigentlich hinter der Produktion einer Live-Übertragung im Fernsehen steckt.


Drehtag 21. Juni 2019 in der KGA Wald Pößneck

Am 21. Juni waren die Fernsehaufzeichnungen für die Tagesaufgabe des Gastgebers KGV Wald e.V. Pößneck an den MSC  Pößneck e.V. (Motor-Sport-Club).  Die Kleingärtner hatten sich dafür eine schöne Aufgabe ausgedacht.:  man bereitete für 6 Vogelnisthilfen zugeschnittenes Baumaterial vor. Mindestens drei davon sollten in drei Minuten zusammengebaut sein. Keine leichte Aufgabe, denn die Bretter hatten ja jedes andere Abmessungen und mußten aus einem einzigen Stapel  entnommen werden. Eine tolle Aufgabe, der sich die Kinder und Jugendlichen des MSC tapfer stellten - und auch zum Schluß alles schafften. Ein Nistkasten wurde auch gleich vor Ort in einem Garten angebracht, die übrigen finden noch ihren Platz. Nach getaner Arbeit wurden die Teilnehmer mit Kuchen und Getränk bewirtet. Für alle war dies ein gelungener Nachmittag.  

Zum Film in der MDR Mediathek:


https://www.mdr.de/mediathek/suche/video-317722_zc-f24cd3d3_zs-20a70875.html
nach oben
Fotos R. Gering Regionalverband



Vereinsfest zum 30 Jubiläum im KGV Unter der Sachsenburg e.V.  Neustadt an der Orla
Verdienstvolle Mitglieder des Vereines mit der Ehrennadel des Verbandes gewürdigt





Am letzten Aprilabend wurde in der Gartenanlage unterhalb der Sachsenburg in Neustadt, wie andernorts auch, ein großer Reisighaufen angezündet. Im Vordergrund stand hier jedoch nicht die Walpurgisnacht, sondern der 30. Geburtstag der Kleingartenanlage Unter der Sachsenburg.
Es gibt im Orlatal Gartenanlagen. die auf ihr hundertjähriges Bestehen zugehen, dennoch sind diese 30 Jahre in Neustadt eine Besonderheit. Vor genau dieser Zeitspanne, im Frühjahr 1989. entstanden aus Hang und Wiesen vorerst 53 Kleingartenparzellen und es sollten bis zu 250 werden. Doch dann kamen erst die Wende und dann die Rückkehr der Alteigentümer von Grund und Boden.  Aus Strom und Wasser wurde nichts, dafür hätte jeder von uns plötzlich tausende D-Mark zahlen müssen.“ So ist die Anlage bis heute ohne Strom und Wasser, was die Neuverpachtung freiwerdender Parzellen freilich erschwert.

„30 Jahre - aber es gibt uns noch!“ schrieb da einer mit Kreide auf eine Tafel und alle, die am Dienstagabend in geselliger Runde saßen, finden es gut so. Denn unterhalb der Sachsenburg fehlt es nämlich auch an Fahrzeugabgasen und Lärm aller Alt. Von der einen Laube schaut man auf einen Weiher, indem sich die sattgrüne Natur spiegelt, von den Terrassen am Hang gibt es Sicht bis in den Thüringer Wald.
Aktuell sind noch vier Gärten für jährlich kleines Geld zu haben und selbst mit den Auflagen der Kleingarten-Vorschriften kommen Erholung und Geselligkeit nicht zu kurz. Die Geburtstagsfeier war ein schöner Beweis dafür.
Bei dieser Gelegenheit wurden die aktivsten Mitglieder des Vereines vom Regionalverband Orlatal der Gartenfreunde und vom eigenen Vorstand ausgezeichnet. Das Mitglied des Verbandsvorstandes übergab im Beisen des MdL Thüringen Christian Herrgott Ehrennadelndes Regionalverbandes in Silber an Wolfgang Borges. Karl-Heinz Eisele, Gerd Steinhauff und Gerold Strauß, eine Ehrennadel in Bronze an Ines Degenkolb. Die Arbeit weiterer Gartenfreunde wurde vom Kleingartenverein mit  Sachpreisen gewürdigt.
Großzügige Sponsoren unterstützten die Feier mit Speisen und Strom - und Verienschef Ulf Penndorf übernahm die Bedienung seiner Mitglieder - was will man mehr...

nach oben
Foto Hartmut Bergner /Regionalverband  /
Text Karin Bergner Pressesprecherin des Verbandes (aus dem Artikel der OTZ vom 03.05.2019 - siehe unsere Seite Presse)


13. April 2019
Frühjahresputz und Erweiterungen zu Arbeitseinsätzen

In einigen unserer Kleingartenanlagen haben die Vorstände am 13. April Arbeitseinsätze organisiert. Damit beteiligten sich die Kleingärtner aktiv in ihren Bereichen an den öffentlichen städtischen Aufbau- und Putztagen der Kommunen.

Die Mitglieder des KGV In den Falkenhainswiesen e.V. in Neustadt an der Orla pflanzten auf einer bisher brachliegenden Wiese Obstbäume und bereiteten diese Fläche für eine weitere gemeinsame Nutzung vor.

In der Kleingartenanlage Wald in Pößneck wurden Gemeinschaftsflächen in Ordnung gebracht. Dazu waren eine stattliche Anzahl der Mitglieder sehr aktiv.

Immerhin möchte der Verein sich am diesjährigem Wettbewerb der Kreissparkasse und der Ostthüringer Zeitung "Verein des Monates" beteiligen. Die Aktivitäten der Mitglieder und die gepflegten öffentlichen Anlagen geben Hoffnung auf einen sehr guten Platz in diesem Wettbewerb.
nach oben
Fotos: Abendschein(Falkenhainswiesen 5) / Bergner (Wald 1) Regionalverband

Vereinsfest zum 70 Jubiläum in Molbitz

Vereinsfest 90 Jahre KGV Einheit
August 2018
Vereinsfest in der Kleingartenanlage Wald in Pößneck


nach oben
Artikel in der OTZ am 25.08.2018


im Sommer 2018
Kleingartenverein Vogelstange e.V. Neustadt gestaltet seine Anlage attraktiver


nach oben
Artikel aus der OTZ vom 07.07.2018


04. November 2017
Kohlrabiball der Triptiser Kleingartenvereine
ein gelungenes Dankeschön an die Vereinsmitglieder



Am 04.11.2017 war es wieder soweit, die Triptiser Kleingärtner trafen sich zu ihren jährlichen Kohlrabiball. Dass diese Veranstaltung immer ordentlich durchgeführt werden kann, dafür sorgten im Vorfeld die Organisatoren. Die rege Beteiligung der Kleingärtner zeigt, dass diese Veranstaltung stets ein willkommener Abschluss der Gartensaison ist. Dass es ein gelungener Abend wurde, dafür sorgte die Küche, die musikalische Umrahmung durch eine Disko. Immer wieder lassen sich die Organisatoren etwas einfallen um mit einen eigenen gestalteten Beitrag (Quiz) die bereits gute Stimmung weiter aufzulockern. Für die Kandidaten gibt es stets eine nette Überraschung (Preise).

Um solch eine Veranstaltung zu organisieren und reibungslos durchführen zu können bedarf es einer guten Vorbereitung. Deshalb hier an dieser Stelle allen Akteuren nochmals ein Dankeschön für den schönen und gelungenen Abend.

Rudolf Gröger/Vorsitzender KGV “Einheit“ Triptis 

nach oben
Fotos: R. Gering ; R. Gröger Regionalverband



28.09.2017

Die Mitglieder in der „Einheit“ packen an.

Arbeitseinsatz zur Werterhaltung und Sicherheit des Vereinseigentums


Jedes Jahr im Frühjahr wird durch den Vorstand des Vereines ein Arbeitsplan festgelegt.

Darin sind alle Aufgaben und Arbeiten festgelegt die durch  Vereinsmitglieder bei den Arbeitseinsätzen abgearbeitet werden.

Eine dieser größeren Aufgaben war das 40 Jahre alte Schuppendach(Wellasbest) durch Aufbringen von plastbeschichteten Metallprofilen zu ersetzen. Durch eine gute Vorbereitung konnte diese Maßnahme an zwei Tagen erledigt werden.

Die nächste größere Aufgabe war es eine marode Stützmauer zu entfernen.(Unfallgefahr). Dank der Unterstützung der Stadt Triptis(Technik) konnte diese Mauer an einem Vormittag beseitigt und die Abrißmaterialien gleich entsorgt werden.

Für solche Maßnahmen bedarf es natürlich eine gewissenhafte Vorbereitung und die Einbeziehung von handwerklich begabten Mitgliedern.

Der Vereinsvorstand bedankt sich bei allen beteiligten Gartenfreunden.

nach oben
Text und Bilder: R. Gröger KGV Einheit Triptis e.V.


23.09.2017
Gelungenes Vereinsfest im KGV An der Altenburg Pößneck e.V.
Über 70 Kleingärtner mit ihren Kindern, Verwandten und Besuchern aber auch Anwohner aus dem angrenzenden Wohngebiet waren zum stimmungsvollen Nachmittag gekommen.




Vereinsmitglieder des KGV in Pößneck riefen zum Herbstfest. Sie wurden von den Unterhaltungsangeboten wie auch den Mitmachmöglichkeiten überrascht. Der Mitgliedernachwuchs trat mit einer Gesangsgruppe wiederholt am Nachmittag auf und fand regen Beifall. Besonderes Interesse fand die Tanzgruppe, die mehrfach auf dem Festgelände wie auch im Vereinsheim auftreten konnte.

Für unsere Kinder gab es reichlich Unterhaltung und Spiel. Im Wettbewerb an verschiedenen Stationen,  wie Glücksrad, Büchsenwerfen, Tischkegeln, Ringangeln und Klappbrettspiel wurden nach Altersgruppen die Besten ermittelt und belohnt. Das Kinderschminken war natürlich auch dabei. 

Guten Anklang fand für alle ein Bücherbasar.

Die Versorgung mit Kaffee und selbstgebackenem Kuchen, Getränken und der obligatorischen Bratwurst vom Rost wurde ausschließlich durch Vereinsmitglieder organisiert. Der Andrang war groß, das Angebot endlich und die Vereinskasse zufrieden.

Anliegen war es, die Seniorinnen und Senioren, die aus alters- oder gesundheitlichen Gründen keinen Garten mehr bewirtschaften können, persönlich zum Fest einzuladen. Die Mehrzahl folgte dem mit großem Interesse. Zur Erleichterung der Teilnahme richteten Vereinsmitglieder einen Fahrdienst ein.

Ob Kinder-, Sommer- oder Herbstfest wird auf einhelligen Wunsch der Vereinsmitglieder diese Tradition in der Kleingartenanlage weitergeführt. Das kommende Jahr ist schon im Visier. Die Organisatoren und Helfer haben auch schon neue Ideen. Sie fühlen sich der über 90-jährigen Gartenanlage verpflichtet und wollen auch so in die Öffentlichkeit wirken.

nach oben
Text und Bilder: Lezenuk KGV An der Altenburg


09.09.2017
Arbeitseinsatz in der Kleingartenanlage "KIrschplantage Pößneck"
Kleingärtner verschönern dabei auch das Erholungsgebiet Altenburg der Stadt Pößneck



Die Kleingartenanlage mit rd. 30 Pächtern liegt direkt an der Straße von Pößneck nach Wernburg. Deshalb hat sie als Schutz vor Lärm und Staub eine größere Hecke, die jährlich in einem Arbeitseinsatz von den Mitgliedern gepflegt wird. Dazu kommt auf der gegenüberliegenden Seite der Gartenanlage noch eine genauso lange Hecke. Es sind schon eineMnge Stunden manuelle Arbeiten erforderlich. Aus diesem Grunde wird für den Schnitt an der Straße größere Technik vom Verein eingesetzt.
Am Samstag, den 09.09. war es wiederma
l soweit, daß einige Gartenfreunde die Ansicht von der viel befahrenen Straße am Erholungsgebiet "Altenburg" mit einem Arbeitseinsatz verschönerten.
nach oben
Text und Bilder: Gering, KGV Kirschplantage


August 2017
Vereinsfest im KGV "Vor der Heide" Triptis



Unser Kleingartenverein der Siedler "Vor der Heide" ist schon was Besonderes. Die Parzellen des städtischen Grundstückes liegen hinter den Gärten der Wohnhäuser in der Schönborner Straße. Somit sind diese jeweils nur duch das Wohngrundstück zu erreichen. Trotz oder auch wegen dieser Besonderheit hat der Verein ein sehr reges Vereinsleben und einen guten Zusammenhalt. Die Mitglieder beteiligen sich immer an der Präsentation zum Triptiser Stadtfest und sind aktiv bei "Kohlrabiball der Triptiser Kleingartenvereine" dabei. In diesem Jahr feierten sie wieder  gemeinsam ein Vereinsfest.
Begannen Nachmittags mit Kaffee und Kuchen und gingen dann gemütlich mit Bratwurst und Brät'l in die Abendstunden.
nach oben
Fotos: R. Gering Regionalverband


Juni 2017
Zuckertüten am Apfelbaum
Zuckertütenfest der KiTa Farbenklex in ihrem kleinen grünen Reich in der KGA Einheit





Traditonsgemäß  wurde das Zuckertütenfest der Kinder von der Kita „Farbenklex“  in ihrem Lehr-und Spielgarten in der KGA „Einheit“ durchgeführt .Die Vorbereitungen dazu wurden von den Eltern und dem Vorstand des Vereines gemeinsam absolviert.

Bei hochsommerlichen Temperaturen trafen gegen 16,00 Uhr die Kinder ,nach einem Besuch im Geraer Tierpark, ein ,Nach einer kleinen Stärkung und durch die Eltern vorgeführte Märchen vom „Rotkäppchen“ konnten es die Kinder kaum erwarten den Zuckertütenbaum zu suchen .Die Freude war riesengroß als man ihn entdeckt hatte. War doch für jedes Kind eine kleine Zuckertüte am Baum gewachsen. Die Aufregung der Kinder beim Abnehmen der Zuckertüten war in ihren Augen abzulesen.Nun konnte man gemeinsam mit den Eltern und den Erziehern feiern .Einige Kinder nutzten das vorhandene Trampolin ,andere füllten in der Zwischenzeit  Ballons mit Wasser .Der Verein hat dafür gesorgt das alle ein schattiges  Plätzchen fanden .Es waren Sonnensegel und Sonnenschirme aufgestellt. Auf der großen Vereinswiese konnten sich die Kinder dann so richtig austoben .Alle Beteiligten schätzten ein, es war alles gut vorbereitet und ein gelungener Nachmittag für alle .Vom Vereinsvorstand kam die Zusage, dieses Zuckertütenfest auch weiterhin

mit zu gestalten und die  Räumlichkeiten des Vereines kostenlos zur Verfügung zu stellen.  

nach oben
Text und Fotos: R. Gröger Vereinsvorsitzender


Mai 2017

Kleingärtner der Anlage „Einheit“ hatten Besuch.






Anlässlich des 30.Geburtstages der Kita “Farbenklex“ in Triptis wollten alle Kinder und Erzieher einen ganzen Tag in der Gartenanlage, mit welcher sie seit 4 Jahren einen Patenschaftsvertrag und auch einen eigenen“ Lehr-und Spielgarten“ besitzen, feiern.
Die „kleinen Gärtner“ konnten sich bei Spiel, Spaß und selber gegrillten Würstchen erfreuen. Der Verein stellt die gesamten Räumlichkeiten den Kindern kostenlos zur Verfügung. Es wurde aber auch nicht vergessen den Kindern zu zeigen wie das gepflanzte und gesäte wächst

und gedeiht. Es wird immer wieder die Neugier der Kinder geweckt .Können Sie doch miterleben das man alles was wächst essbar ist.

Die Erzieher und die Kleingärtner schätzen die erzieherische Wirkung

für die Kinder. Sie haben nämlich gelernt das das Obst und Gemüse nicht in Fabriken hergestellt wird, sondern in freier Natur wächst und gedeiht. Den Höhepunkt des Tages bei hochsommerlichen Temperaturen war das schleudern und auffangen von Wasserbomben auf der Vereinswiese. Für alle Beteiligten war es ein schöner Tag, den man nicht so schnell vergessen wird.

nach oben

 Text und Fotos: R.Gröger/Vorsitzender



03.06.2016
Kleingartenvereine beim Stadtfest in Triptis dabei

Triptiser Kleingartenvereine stellten sich vor


Blumendekoration
auf den Tischen
im Festzelt der Stadt Triptis
aus den Gärten der Vereine


Alle Triptiser Kleingartenvereine nutzten das 40.Triptiser Stadtfest um sich mit einem gemeinsamen Info-Stand zu präsentieren. Die Idee zu solch einem Stand wurde schon im vorigen Jahr geboren, konnte aber erst 2016 in die Tat umgesetzt werden. Die KGV aus dem Territorium haben mit viel Informationsmaterial, welches vom Regionalverband bereit gestellt wurde, für ihre schöne Freizeitbeschäftigung geworben.
Von den Besuchern wurde dieser Stand recht gut angenommen und in vielen individuellen Gesprächen konnten Erfahrungen ausgetauscht  werden. Besonders die  kostenlos angebotenen Pflanzen, Sämereien sowie Gartenzeitungen fanden eine starke Resonanz. Der Flyer über alle Tritiser KGV fand  regen Zuspruch und Abnahme.

Die teilnehmenden Vereinsmitglieder zur Absicherung des Standes haben sich positiv über das allgemeine Interesse ausgesprochen.

Ebenfalls wurde durch alle KGV das Festzelt traditionell mit bunten Blumensträußen ausgestaltet. Die Besucher des Festzeltes erfreuten sich an den schönen Blumen. Alle teilnehmenden KGV versprachen auch weiterhin sich aktiv an der Gestaltung des Stadtfestes zu beteiligen.

Die Verantwortlichen danken allen Mitgliedern die sich aktiv beteiligt haben.

nach oben
Fotos und Text Rudolf Gröger, Vorsitzender des KGv Einheit Triptis e.V.



Förderung des Lehr- und Spielgartens
in der Kleingartenanlage Einheit Triptis e.V.



Im Juni 2014 wurde die Kleingartenanlage "Einheit" in Triptis durch die Fraktion "Die Linke" besucht. Die Fraktionsabgeordneten wollten sich durch Ihren Besuch einen Überblick über die traditionsbewusste, gesellschaftlich wichtige Vereinsarbeit durch den Kleingartenverein verschaffen. In einem lockeren und freundschaftlichen Gespräch wurde durch den Vereinsvorstand das Werden und Sein der Gartenanlage erläutert und auch dokumentiert.

Sehr angetan waren die Gäste über das Projekt "Kleine Gärtner", und das sich der gesamte Verein mit dieser Problematik befasse und auch unterstütze. Im Laufe dieser Begegnung wurde dem Vereinsvorstand zugesichert, dass man das Projekt "Kleine Gärtner" finanziell unterstützen werde. So konnte der Vorstand am 04.09.2014 einen Scheck ,der von der "Alternative 54 Erfurt e.V " ausgestellt war, in Empfang nehmen.
Der Vorsitzende des Vereines Gfrd. Rudolf Gröger bedankte sich im Namen seiner Vereinsmitglieder und ganz besonders seiner "Kleinen Gärtner" für diese finanzielle Unterstützung.
Damit können die beiden Objekte, das "Grüne Klassenzimmer" sowie der "Lehr- und Spielgarten" fertig gestellt werden.
nach obenText und Bilder: Rudolf Gröger Vereinsvorsitzender                                     Bilder zum Vergrößern anklicken

GV EINHEIT Triptis e.V.   -    05. August 2013
Übergabe eine Insektenhotels an die Patenschafts-Kindereinrichtung


Am 02.08.2013 übergab der Vorstand des Kleingartenvereines "Einheit" Triptis e.V. den Kindern der Einrichtung ein Insektenhotel. Dieses vom Verein selbst hergestellte Insektenhotel soll den Kindern zeigen wer sich hier einnistet. Das Aufstellen eines solchen Insektenhotels ist eine Maßnahme die im Rahmen des Patenschaftsvertrages  der Kita mit dem Kleingartenverein festgelegt wurde Nun können die "Kleinen Gärtner", unter dieser Bezeichnung läuft das Projekt in der Kleingartenanlage, sehen, welches Innenleben solch ein Hotel aufweist.Von den Kindern wurde es mit großer Begeisterung und Freude in Empfang genommen und bestaunt.
Neben dem großen Insektenhotel in der Kleingartenanlage besitzen jetzt die Kinder eine kleinere Variante in ihrem Kindergartengelände. Nun hoffen alle Beteiligten das im Hotel viele "kleine nützliche Gäste" sich einqartieren und mithelfen unsere Natur vielfältig zu beleben.
R.Gröger/Vereinsvorsitzender
 nach oben