• .... kostenlose Beilage der Thüringer Garten-Flora in der GartenFlora nur über das Abo beim Regionalverband  erhältlich.        
  • ... Sie wollen Leser werden?    Rufen Sie uns an, schreiben Sie uns eine Mail !                                                                          
  • ....bei uns erhalten Sie die GartenFlora einschließlich der Thüringer Beilage mit vielen Ratschlägen für den Kleingärtner mit 25 % Rabatt monatlich pünktlich in ihren Briefkasten.

Heft      November 2020
Kleiner Verein mit vielen Ideen
Aktivitäten „In den Falkenhainswiesen" Neustadt/Orla in Corona-Zeiten
In der im Süden der Stadt Neustadt an der Orla zwischen Buchnussberg und den oberen Schneewehen idyllisch gelegenen Kleingartenanlage „In den Falkenhainswiesen“ gehen derzeit 40 Kleingärtnerinnen auf 26 Parzellen ihrem grünen Hobby nach.
Da in dieser Anlage aber nicht nur jeder seinen eigenen Garten bewirtschaftet und die Gemeinschaft ganz groß geschrieben wird, werden in unserer Anlage immer wieder gemeinschaftliche Projekte verwirklicht - einerseits für eine höhere Attraktivität der Anlage und andererseits zum Erhalt des öffentlichen Grünes mit seiner Flora und Fauna. Dabei wird der Naturschutz ganz groß geschrieben, und unsere drei Fachberater sind bei der Unterstützung der Kleingärtner überaus aktiv. 


Nicht nur die Arbeitseinsätze in der und für die Anlage sorgen dafür, dass Jung und Alt gemeinsam mit anpacken und etwas erreichen wollen, sondern auch das jährliche Mai- und Oktoberfeuer, die jährliche Ausfahrt zur ega nach Erfurt, die vom Regionalverband „ORLATAL“ der Gartenfreunde organisiert wird, sowie verschiedene weitere Veranstaltungen, die zur Schulung der Kleingärtner dienen.
Im „Corona-Jahr“ 2020 mussten jedoch einige dieser Vorhaben leider abgesagt werden.

Aber auch unser Kleingärtnernachwuchs, die Kinder aus unserer Kleingartenanlage, wird schon mit herangezogen und so in das Vereinsleben eingebunden - so auch bei der im Frühjahr dieses Jahres an einem Samstag stattgefundenen Baumschnittschulung.................
        .............. mehr (PDF Datei)
 nach oben Text und Bilder S. Abendschein KGV   In den Falkenhainswiesen
  
 
Heft    November 2020
Zur Orientierung im Fall der Fälle
Ein Rettungspunkt wurde jetzt in der KGA Wald in Pößneck eingeweiht
Im August 2020 wurde im Rahmen einer langfri­stig geplanten Überprü­fungsbegehung durch den Regionalverband der Gar­tenfreunde „ORLATAL" und im Beisein einer Mitarbeiterin im Landratsamt im Kleingärtnerverein „Wald" in Pößneck ein Rettungspunkt eingeweiht.
Dieser Punkt dient bei Notwendigkeit als zentrale Anfahrtsstelle zum Beispiel für den Notarzt, die Rettungssanitäter, die Feuerwehr und die Polizei.
Damit ·folgten die organi­sierten Hobbygärtner einer Forderung des Landrats­amtes Saale-Orla...........
..........................


Es wurde ein Übersichtsplan geschaffen, der bei Tag und Nacht auch Ortsfremden eine gute Ori­entierung geben kann. Eine Pößnecker Firma machte daraus von jetzt auf gleich eine wetterfeste Tafel und fertigte gleich noch etwa ein­hundert einheitliche Gar­tennummern. Damit sollte nun Tag und Nacht jedes Ziel schnell gefunden und Hilfe unverzüglich möglich sein.


Bei der eigentlichen Über­prüfung galt es mit dem Am­pelprinzip festzustellen, ob die Nutzung der Pachtgärten allen Vorgaben entspricht. Nur dann dürfen die Klein­gärtner darauf vertrauen, dass sie ihr naturverbun­denes Hobby auf fremdem Grund und Boden zu sehr günstigen Konditionen fort­setzen können. Auch wenn nicht alle Parzellen mit Grün bewertet wurden, müssen sich die Freizeitgärtner in der sehr schön gelegenen Anlage keine Sorgen ma­chen.     

  

  ....................mehr PDF Datei

 nach oben Text Karin Bergner               Bild Hartmut Bergner


Heft        März 2020
Kleingärtner und Imker schmieden Bündnis
Vertrag während der Gesamtvorstandssitzung geschlossen

Ab sofort sind die organisierten Gartenfreunde im Orlatal mit dem Pößnecker Imkerverein partnerschaftlich verbunden. Die offizielle Beurkundung fand am Wochenende im Rahmen der Gesamtvorstandssitzung der 40 Mitgliedsvereine im Regionalverband der Gartenfreunde Orlatal statt.
Dass die Schrebergärtner für einen guten Ertrag an gesunden Früchten Jahr für Jahr viele fleißige Bestäuber benötigen, ist nicht neu. Auch nicht, dass die Bienenhalter für ihre Schützlinge Standorte mit reich blühenden und unbehandelten Pflanzen suchen. Allein von daher besiegelt die Urkunde nur eine längst praktizierte Partnerschaft. Aus dem Vertrag ergibt sich aber, dass die Partnerschaft weit darüber hinausgehen soll. Aus ihrer ökologischen Verantwortung heraus soll der Naturschutz durch gemeinsame Projekte und Aufgaben gefördert werden. Schwerpunkte der Umsetzung bilden unter anderem der Erfahrungsaustausch und Wissenstransfer und die koordinierte Schaffung von Lebensräumen für Bienen in Kleingartenanlagen.

nach oben
Text und Bild H. / K. Bergner Regionalverband    mehr .....



Heft       Januar 2020
Kaktus Frank trat die Heimreise an
Kleingärtner aus dem Orlatal besuchten die Thüringer Gärtnertage in Erfurt



Am letzten August-Wochenende hatte der egapark Erfurt gemeinsam mit den Ma­chern der Fernsehsendung mdr-Garten zu den Thürin­ger Gartentagen eingeladen. Eine zweitägige Veranstaltung, die sich seit vielen Jahren enormer Beliebtheit erfreut. Das umfangreiche Programm ist speziell auf Hobbygärtner zugeschnit­ten - und so liegt es nahe, als Freizeitgärtner nach Erfurt zu fahren.

Die Kleingärtner aus dem Regionalverband „Orlatal" der Gartenfreunde tun dies schon lange in organisierter Form. Die Kleingärtner an der Oberen Saale von Bad Lobenstein bis Schleiz handhaben es ebenso und starteten in diesem Jahr gemeinsam mit den Orlatalern. So rollten am Samstag ge­gen 10 Uhr gleich vier Kom-Bus-Reisebusse in Erfurt ein und ermöglichten das gemeinsame    Gruppenfoto auf der „spanischen" Treppe am ega-Parkplatz.

........ An ungezählten Ständen gab es dieses und jenes, was man schon lange suchte oder mit dem man den eigenen Garten noch aufwerten könnte - und na­türlich auch Herzhaftes und Süßes zur eignen Stärkung. Von der mdr-Bühne kam viel Informatives, und davor konnte es passieren, dass man Bestandteil einer der Live-Übertragungen wurde. .....


Für die Freizeitgärtner des Saale-Orla-Kreises wa­ren die Stände im Bereich der Gartenpflanzen- und Raritätenbörse die Haupt­anlaufpunkte. Die freund­lichen Busfahrer hatten sich auf eine Rückfahrt mit rol­lenden botanischen Gärten eingestellt und kein Problem mit dem sicheren Verstauen der Pflanzen.     ..... mehr

nach oben
Text und  Bild Hartmut Bergner (Regionalverband



November 2019
Nur Sieger beim "Vereinssommer"
MDR Wettstreit: Pößnecker Kleingärtner traten gegen Motossportler an

Nicht immer wer­fen Fernsehbeiträge über Kleingarten­anlagen ein gutes Licht auf die Gartenfreunde und ihr Hobby. Anders war dies im Sommer im Orlatal. Einem Aufruf des MDR folgten die Kleingärtner des KGV „Wald" Pößneck und schrie­ben eine Bewerbung für den MDR-Vereinssommer. In diesem Sendeformat werden zwei Wochen lang Vereine aus dem Sendegebiet vorge­stellt. „Eine tolle Möglich­keit, unser Hobby vorzustel­len, die Kleingartenanlage zu präsentieren und etwas gegen Mitgliederschwund zu tun", meinte der Vorstand.

Wochen später die Über­raschung - per Telefon kam die Nachricht: „Ihr seid dabei!" Es hatte sich noch ein zweiter Verein aus Pöß­neck beworben und führte zu einer Neuerung bei der Sendung. In diesem Jahr mussten zehn Tage lang immer zwei Vereine gegen­einander in den Wettstreit treten - in Pößneck die na­turliebenden Kleingärtner  ........ mehr

nach oben
Text. Karin Bergner  Bilder: Hartmut Bergner  (Regionalverband)



Oktober 2019
KGV Kleingartenanlage WALD e.V. Pößneck wurde Verein des Monates Juni 2019
Klarer Sieg spülte 1.000 EURO in die Vereinskasse

Im ländlichen Raum, und da liegt wohl ein Großteil der Thüringer Kleingärten, ist die Nachwuchsgewinnung in den Vereinen und Neuverpachtung von Parzellen nicht einfach. Auch Werbung hilft, und wenn sie so funktioniert wie im Saale-Orla-Kreis, dann ist der Erfolg vorab schon fast vorprogrammiert.


Seit mehreren Jahren gibt es eine Gemeinschaftsaktion der ansässigen Sparkasse mit der regionalen Ostthüringer Zeitung (OTZ). Vom Frühjahr bis in den Herbst wird jeweils ein „Verein des Monats“ gesucht und prämiert. Die Teilnehmer bekommen dabei in drei Ausgaben ganzseitige Werbung für ihre Vereine. Das heißt, sie werden umfassend von ihrer Gründung bis zu ihren heutigen Zielen vorgestellt. In Wort und Bild wird über das Hobby der Vereinsmitglieder berichtet, was nicht nur ihr Tun ins Licht der Öffentlichkeit rückt, sondern nachweislich viele Leser neugierig macht.

Auch Kleingärtnervereine können sich bewerben, und im Juni standen die Mitglieder der Pößnecker Kleingar­tenanlage „Wald“ im Fokus der Öffentlichkeit. Gegen sie traten zwei Vereine mit ganz anderen Hobbys an und buhlten um die Gunst der Leser, denn den Sieg mit 1000 Euro Prämie zur freien Verwendung bekommt der Verein mit den meisten Stimmen.  ....mehr

nach oben




Oktober 2019
Kleingärtner öffnen ihre Gartenpforten
Tag der offenen Gärten auch im Regionalverband ORLATAL

Die Aktion „Open Gardens“ bedeutet, einen Tag lang seinen Garten für jedermann zu öffnen - und diese Initiative kommt ursprünglich aus England. In Deutschland finden diese Aktionstage schon seit langem statt und erfreuen sich großer und zunehmender Beliebtheit. Sie ermöglichen einerseits Einblicke in ganz private Refugien, Rückzugsorte von Menschen, und andererseits kann man sein naturverbundenes Hobby einer breiten Masse zeigen und mit Gleichgesinnten ins Gespräch kommen. Unter dem Strich ist dies auch Werbung für das Freizeitgärtnern und wird zunehmend von Kleingärtnern genutzt, um auf sich und ihr Hobby aufmerksam zu machen.

Weil sich die Organisatoren des „Tages der offenen Gärten“ im Orlatal in diesem Jahr zusätzlich auf einen Termin im Sommer geeinigt haben, beteiligten sich drei Kleingärtnervereine an der Aktion. Zu den offenen Gartentagen im Mai hätten die Gartennutzer nur bestellte Beete und Blühendes zeigen können. Nunmehr jedoch im Juli konnten die Kleingärtner mit dem sich prächtig entwickelnden Obst und Gemüse auf sich aufmerksam machen und dabei reife und leckere Früchte präsentieren. Ob in Pößneck die KGA „Kostitz“ und „Wald“ oder in Triptis die KGA „Einheit“ - alle drei waren im Anschluss begeistert und zufrieden.

Es bedarf einer aktiven und intensiven Vorbereitung,    ... mehr

nach oben




Juni 2019
Gartenfreunde in die Parlamente
RV ORLATAL: drei KGA zeigen sich erstmals 2019 zu den "offenen Gärten"

Die Vertreter der 40 Mitgliedsvereine des Regionalverbandes „Orlatal“ kamen am letzten März-Sonnabend zu ihrer ersten Gesamtvorstandssitzung 2019 zusammen. Der Geschäftsbericht 2018 lag vor und war zu diskutieren, die Vorhaben für das neue Jahr waren zu besprechen - und im Übrigen wurde den Vereinsvertretern mehr Zeit zum Erfahrungsaustausch eingeräumt.
Inzwischen schon zur Tradition geworden, wurde diese Beratung genutzt, um ehrenamtlich besonders aktive Kleingärtner aus den Mitgliedsvereinen auszuzeichnen. In jedem KGV agieren viele Gartenfreunde meist unbemerkt im Hintergrund, wie z.B. die Kassenprüfer, tragen aber wesentlich zum Funktionieren des Vereinsleben bei. Dafür gab es aus der Hand des Vorsitzenden Reinhard Gering Ehrennadeln des Regionalverbandes, die zugehörigen Urkunden und reichlich Applaus. ............
Erst dann begann die dreistündige Zusammenkunft. Alle Unterlagen waren jedem Vorstand bereits zuvor in gedruckter Form zugegangen. Das schaffte Zeit für eine offene Diskussion. Mehrere Teilnehmer nutzten dies, um ihre Erfahrungen und Erfolge, aber auch Probleme anzusprechen. ..... mehr

nach oben




April 2019
Verband erwirbt Kleingartenland
und sichert damit den Bestand von Kleingartenanlagen


Inzwischen schon tradi­tionell fand im Herbst die zweite der jährlichen Gesamtvorstandssitzungen des Regionalverbandes der Gartenfreunde des Orlatales statt. Dazu werden jeweils die Vorsitzenden der 40 zugehörigen Klein­gärtnervereine eingeladen. Sinn und Zweck dieser Veranstaltungen ist es natürlich, Bilanz zu ziehen und zielorientiert die künftigen Aufgabenstellungen zu for­mulieren. Ebenso üblich, weil zwingend notwendig, sind ein Tätigkeits- und ein Finanzbericht des Regi­onalverbandes sowie der finanzielle Planentwurf für das Folgejahr. Aber, die Orlataler integrieren in diese Zusammenkunft auch kurze Schulungen der Vereinsvor­stände. Unter dem Tages­ordnungspunkt Workshop standen am 10. November 2018 die Punkte rechtlich saubere Einberufung von Mitgliederversammlungen ....

nach oben
kompletter Text aus der Thüringer GartenFlora (Beilage) PDF



März 2018
Beim lieben Geld hört die Freundschaft auf
RV ORLATAL macht Schulung für Schatzmeister

Im November 2017 lud der Regionalverband „Orlatal" der Kleingärtner erstmals alle Finanzverantwortlichen seiner 40 Mitgliedsvereine zu einer speziellen Schulung ein. Beim Geld hört ja be­kanntlich die Freundschaft auf. Entsprechend straff sind die gesetzlichen Rege­lungen, die die Vereine - vor allem, wenn sie dauerhaft als gemeinnützig anerkannt sein wollen - zu beachten haben.

Diese erste Zusammen­kunft sollte einen Beitrag dazu leisten, damit den Kassierern beziehungs­weise Schatzmeistern der Kleingärtnervereine bei der Geldverwaltung und de­ren Nachweis keine Feh­ler unterlaufen. Auch die scheinbar weiterhin sin­kende Zahlungsmoral bei einigen Kleingärtnern hat den Verbandsvorstand zur Organisation dieser Schu­lungsmaßnahme bewogen.

Insgesamt nahmen sich 47 in den Mitgliedsverei­nen ehrenamtlich tätige Vereinskassenwarte einen Samstagvormittag die Zeit, um sich fit zu machen für ihre ehrenamtliche Arbeit -unter ihnen waren auch fünf Finanzverantwortliche aus dem befreundeten Nachbar­verband „Obere Saale". ................................. mehr

nach oben
kompletter Text aus der Thüringer GartenFlora (Beilage) PDF



Oktober 2017
Gartenbegehung und Bastelnachmittag
Ferienkinder besuchten den Schulungsgarten


Im Schulungsgarten des Re­gionalverbandes „Orlatal" in der KGA „Kirschplan­tage" fanden sich am 14. Juli mit Julian, Liam, Linus, Oliver, Johannes, Theo und Kiara interessierte Feri­enkinder des Pößnecker Freizeitzentrums zu einer Gartenbegehung der beson­deren Art ein. Sie wurden mit ihren Begleitern herz­lich vom Verbandsvorsit­zenden Reinhard Gering sowie von der Leiterin der Arbeitsgruppe Fachberater Ina Wagner und von Gisela Gering aus der KGA be­grüßt.


Viele Fragen wurden vor und während eines klei­nen Rundganges durch die Gartenanlage und zu den Tafelgärten des Verbandes gestellt und den wissbegie­rigen Grundschülern be­antwortet. So wurde erklärt, dass Gurken, Tomaten, Ra­dieschen und Obst nicht im Supermarkt, sondern in der Natur auf den Beeten wachsen und gedeihen. Auch Insektenhotels, Nist­gelegenheiten, Igelburg und Totholzhaufen weckten das Interesse der Mädchen und Jungen.........................



nach oben
mehr........       kompletter Text aus der Thüringer  GartenFlora (Beilage ) PDF



August 2017
Im Kreisgebiet bestens vernetzt
Verbandstag des Regionalverbandes bestätigte Vorstand erneut

Foto Bergner, H. Regionalverband

Der Verbandstag der organisierten Klein­gärtner des Orlatales fand im Lehrlingswohn­heim der Volkssolidarität Pößneck statt. Auf der Tagesordnung standen der Bericht des Vorstandes über die geleistete Arbeit und die Neuwahl dieses Gremi­ums. Vorsitzender Rein­hard Gering betonte, dass hier die im Landesvergleich vorzeigbaren Erfolge vor allem auf Beharrlichkeit, dem richtigen Maß an Un­terstützung und den guten Kontakten zu Politik und kommunalen Verwaltungen beruhen. In den 40 KGA bewirtschaften die Pächter insgesamt 1537 Gärten, in denen rund 3500 Menschen ihrem Hobby nachgehen, die zudem Gemeinschafts­flächen und Außenanlagen pflegen. Gemeinsam mit den Freizeitgärtnern vom Regi­onalverband „Obere Saale“ sorgen sie für mehr Grün, für mehr gesundes Obst und Gemüse, für mehr bunt blühende Blumen im Saale- Orla-Kreis.

Für Landrat Thomas Füg­mann ist dies Grund genug, das Wirken der Kleingärtner nicht aus den Augen zu ver­lieren und zu helfen, wenn es möglich ist, unterstrich er und dankte allen ehren­amtlich wirkenden Vorsit­zenden persönlich für ihren Einsatz. Dem schloss sich Michael Modde als Bürger­meister von Pößneck an, der die KGA als grüne Visiten­karten ansieht, auf die eine Stadt nicht verzichten sollte. „Ohne die KGA in und um .......

nach oben
kompletter Text der Thüringer GartenFlora (Beilage) als PDF


   
Juli 2017
Von Stauden bis zum süßen Honig
Erfolgreiche Pflanzenbörse im Regionalverband ORLATAL




Foto Bergner, H. Regionalverband

Der Regionalver­band „Orlatal" der Gartenfreunde mit Sitz in Pößneck organisiert in jedem Gartenjahr drei Pflanzenbörsen. Zwei davon finden im Frühjahr statt und eine im Herbst. Die erste Pflanzenbörse 2017 wurde für Ende April organisiert, und vier Wochen später folgte gleich die nächste - mit einem seit Jahren konstanten und sogar stei­genden Zuspruch. Dass sich aus einer Staudentauschbörse im Jahr 2001 eine immer wiederkehrende Veranstal­tung entwickeln würde, die als Tradition in die Erfolgs­geschichte dieses Thürin­ger Kleingärtnerverbandes eingehen würde, hatte da­mals wohl nicht einmal der kühnste Optimist vermutet. Mehrjährige Blumenstau­den werden mit der Zeit immer größer, und sie müssen geteilt werden, was ihnen auch gut tut. Aber Kleingärtner schmeißen ungern etwas weg, was viel­leicht der Gartennachbar noch gebrauchen könnte. So wurde seinerzeit die Idee für die Staudentauschbörse geboren. Inzwischen sind es drei Termine, weil auch nach dem ersten Frühjahrsputz im Garten mitunter dies und das zu viel ist. Und nach den Eisheiligen wissen die Hob­bygärtner endgültig, welche selbst gezogenen Pflänzchen übrig sind.

Mit Aushängen in den Schaukästen der 40 zu­gehörigen Kleingartenanla­gen, per eigener Homepage www.gartenfreunde-orlatal. de, über Facebook („Gar­tenfreunde Orlatal") und dank einer sehr koope­rativen örtlichen Presse wird auf die anstehenden Pflanzenbörsen in nah und fern aufmerksam gemacht. ......................................  Karin Bergner

nach oben
kompletter Text der Thüringer GartenFlora (Beilage) als PDF


    Mai 2017
Obst und Gemüse aus den Tafelgärten
Thüringer Ehrenamtscard für Betreuer der Ein-Euro-Jobber



Fotos: Käßner LRA SOK


Bereits seit über zehn Jahren übernimmt der Regionalverband ORLATAL Gartenfreunde während des Gartensaison immer über 6 Monate zehn und mehr Langzeitarbeitslose in Ein-Euro-Jobs und bewirtschaftet mit diesen in 3 – 5 Kleingartenanlagen leerstehende Parzellen.

Das Obst und Gemüse, die Gewürze und Blumen werden stets kostenlos an die beiden Pößnecker Tafeln geliefert und Bedürftigen zur Verfügung gestellt.Der Regionalverband ORLATAL tritt seither als eigener Maßnahmeträger selbständig auf. Dass heißt, er nimmt alle Aufgaben selbst wahr, organisiert Werkzeuge, Unterkünfte, Saat- und Pflanzgut, bis hin, dass er mit der Auszahlung der Mehraufwandentschädigung in Vorkasse geht und diese erst nach seiner Abrechnung von der ARGE zurückerhält.


weiter ....... (nachstehender LINK)

nach oben
kompletter Text der Thüringer GartenFlora (Beilage) als PDF


   März 2016
Höherer Beitrag für Gute Arbeit
Bericht aus der 2. Gesamtvorstandssitzung 2017 mit Workshop


Fotos: H. Bergner; R. Gering
Die Mitglieder des Gesamtvorstandes des Regionalverbandes .Orlatal" trafen sich am 26. November zu ihrer zweiten Beratung im Jahr 2016. In den vorbereiteten Tagungsmappen wurden wichtige Unterlagen bereitgehalten, so u.a. der Beschlussantrag, Unterlagen zum Wettbewerb des Landesverbandes und zu Projekten sowie die neuen Pachtverträge, die ab sofort in Kraft treten. Die aktuelle Finanzabrechnung und die -planung für 2017 sowie konkrete Arbeitspläne 2017 des Verbandes und der Arbeitsgruppe Fachberater \ sowie die Beschlussvorgaben waren den Teilnehmern mit der Einladung bereits übergeben worden.
....
Schließlich legte Nicole Willing von der Polizeiinspektion Saalfeld in einer aktuellen Stunde sehr anschaulich dar, wie man vorbeugende Maßnahmen zum Einbruchsschutz auch in Kleingartenanlagen durchführen kann. Diese Zeit war sehr gut angelegt und brachte viele neue Erkenntnisse. Somit wurde diese Gesamtvorstandssitzung wieder allein nicht nur zur Information, sondern zweckmäßig zum Erfahrungsaus
tausch und zum besseren Kennenlernen und einem besseren Miteinander der Vereinsvorstände genutzt.

nach oben
kompletter Text der Thüringer GartenFlora (Beilage) als PDF


  November 2016
Ehrenamtstag 2016 des Regionalverbandes
Ausflug zur Landesgartenschau Bayern in Bayreuth

Vereine leben von ehrenamtlich tätigen Mitgliedern, die einen Teil ihrer Freizeit in gemeinnützige ehrenamtliche Arbeit investieren. Dafür sollte diesen fleißigen Frauen und Männern immer wieder gedankt werden. Der Vorstand des Regionalverbandes Gartenfreunde „Orlatal" tut dies immer wieder bei passenden Gelegenheiten und im Zwei-Jahres-Rhythmus mit einem speziellen Ehrenamtstag. .......
Am vorletzen Augustwochenende 2016 war es wieder so weit: 46 eingeladene Gartenfreunde aus den KGA in Pößneck, Neustadt, Triptis und Ranis fuhren mit einem Sonderbus in Richtung Bayreuth, wo unsere Ehrenämtler ein Besuch der dortigen Landesgartenschau erwartete.
Während der Hinfahrt übermittelte Verbandsvorsitzender Reinhard Gering im Auftrag des Verbandsvorstandes .....
nach oben
kompletter Text in der Thüringer GartenFlora (Beilage) als PDF


  August 2016

Triptiser Kleingartenvereine präsentieren sich beim Stadtfest
Von INFO's bis zum Blumenschmuck

Alle Triptiser Kleingärtnervereine nutzten das 40. Triptiser Stadtfest, um sich mit einem gemeinsamen Informationsstand zu präsentieren. Die Idee zu solch einem Stand wurde schon im vergangenen Jahr geboren, konnte aber erst 2016 in die Tat umgesetzt werden. Die KGV aus dem Territorium haben mit viel Informationsmaterial, welches vom Regionalverband bereitgestellt wurde, für ihre schöne Freizeitbeschäftigung geworben. Die Besucher haben diesen Stand recht gut angenommen, und in vielen individuellen Gesprächen konnten Erfahrungen ausgetauscht werden. Besonders die kostenlos angebotenen Pflanzen, Sämereien sowie Gartenzeitungen erfreuten sich großer Nachfrage. Auch der Flyer über alle Triptiser KGV stieß auf großes Interesse.   ....................

nach oben
zum Artikel in der GartenFlora 09/2016


              Juli 2016
Harald Schmidt übergab Staffelstab an  jüngere Fachberater
... zum Ehrenmitglied des Regionalverbandes berufen und Ehrennadel des LV in Gold

Harald Schmidt bekam die Ehrennadel

des Landesverbandes Thüringen

in Gold und ist Ehrenmitglied im

Regionalverband ORLATAL

Gartenfreunde e.V.

Harald Schmidt hat ab sofort mehr Zeit für den eigenen Garten am Haus in Neustadt. Zumindest etwas mehr, denn den Staffelstab als Fachberater des Regionalverbandes der Gartenfreunde Orlatal gab er jetzt an Ina Wagner und Christine Winkler, beide aus Pößneck, weiter.  Der Wechsel an der Spitze der kleingärtnerischen Fachberater war ein schöner Anlass, sich bei Harald Schmidt zu bedanken. Die jüngste Gesamtvorstandssitzung des  Regionalverbandes der ORLATALer Gartenfreunde, an der fast alle Vorsitzenden der 40 Kleingärtnervereine teilgenommen haben, bot dafür einen würdigen Rahmen.

Gartenfreund Schmidt ist Gründungsmitglied des Regionalverbandes, der 2015 bereits sein 25-jähriges Jubiläum begehen konnte.
Schnell rückte der Neustädter in den Vorstand auf und wurde Leiter der Arbeitsgruppe Fachberater. Sein Hobby beherrscht er wie einen zweiten Beruf - und so verschmelzen Fachkompetenz und das pädagogische Geschick eines Lehrers zu dem, was die Kleingärtner so sehr an Harald Schmidt schätzen: Er ist Berater und Wissensvermittler auf ................

mehr .....
nach oben