Der Regionalverband ist mehr als nur die Summe seiner Vereine . . . . . . . . . .

.





Ausgabe April  2016
P f l a n z e n b ö r s e   der Kleingärtner - es lohnt sich dabei zu sein
 .....  Seit einigen Jahren organisieren die Gartenfachberater im April Mai und Ende September derartige Tauschbörsen, an der sowohl Pflanzen aus den Kleingärten kostenlos zum Tausch oder auch gegen ein geringes Entgelt geboten werden. Diese Pflanzenbörsen erfreuen sich dabei immer größerer Beliebtheit. Anbieter und Nutzer sind unsere Kleingärtner selbst, ein professioneller Handel findet hier nicht statt. Alle Kleingärtner, die Pflanzen erübrigen können, sollten sich an diesem Tage daran beteiligen. Dabei spielt es überhaupt keine Rolle, ob sie in einem der 40 Mitgliedsvereine des Regionalverbandes organisiert sind oder nicht. .......
zum Artikel im Amtsblatt

nach oben
Bild Archiv Regionalverband R. Gering


Ausgabe 12 /2015
Triptiser K l e i n g ä r t n e r beenden die G a r t e n s a i s o n
Mit dem schon zur schönen Tradition gewordenen Kohlrabiball wurde durch die Triptiser  Kleingärtner das Gartenjahr 2015 abgeschlossen.
Man hatte sich mit dem Obstbauverein und den Siedlern aus Triptis zusammengefunden um gemeinsam zu feiern. Für leibliches und musikalisches Wohl war gut gesorgt. Auch ein Wissenstest für die Anwesenden wurde durch die Organisatoren durchgeführt. Die Sieger wurden mit Gutscheinen ausgezeichnet. Dass dieser Kohlrabiball bei den Kleingärtnern gut ankommt, zeigt die steigende Zahl der Teilnehmer. Man konnte viele dabei beobachten wie sie auch angeregt über Probleme des Gartenwesens, persönliche Dinge und gesellschaftliche Ereignisse diskutierten. Bei diesen Gesprächen kamen sich die einzelnen Vereinsmitglieder näher und konnten viele Gemeinsamkeiten feststellen. Die Zusage, dass sich die Kleingärtner zum Stadtfest 2016 wieder mit Blumenspenden und einem Info-Stand aktiv beteiligen werden, ist auch ein Ergebnis dieses Abends.
Die Organisatoren und die Teilnehmer konnten abschließend einschätzen, es war ein gelungener Abend. Alle Teilnehmer möchten sich auch für die gute Versorgung durch Küche, Theke und den DJ's bedanken. Ein besonderer Dank gilt den Organisatoren die im Vorfeld weder Zeit noch Mühen gescheut haben, um den Abend gut vorzubereiten.
........... zur Seite im Amtsblatt
nach oben






Ausgabe 09/2015
Pflanzenbörse der Kleingärtner am 19. September in Pößneck
Tauschinteressierte Hobby-Kleingärtner treffen sich am Samstag, den 19. September 2015,zwischen 10.00 und 11.00 Uhr im Informations- und Schulungszentrum des Regionalverbandes an der Kleingartenanlage „Kirschplantage" e. V. in Pößneck (Ortsausgang von Pößneck in Richtung Wernburg gelegen)
Die Pflanzenbörse erfreut sich großer Beliebtheit. Anbieter und Nutzer sind unsere Kleingärtner selbst, ein professioneller Handel findet hier nicht statt. Alle Kleingärtner, die Pflanzen erübrigen können, sollten sich an diesem Tage beteiligen. Dabei spielt es überhaupt keine Rolle, ob sie in einem Kleingartenverein des Regionalverbandes organisiert sind oder nicht. Nach der Ernte werden unsere Kleingärten „neu bewirtschaftet und gestaltet". Dabei werden Stauden und Pflanzen übrig, die sicherlich von anderen Kleingärtnern übernommen und wieder eingepflanzt werden können. Das Anliegen ist es, dass derartige Pflanzen angeboten werden und mit diesem Angebot gleichzeitig ein kostenloser Tausch verbunden werden kann. Wenn Pflanzen mitgebracht werden, dann sollten sie in einfachen Pflanztöpfen oder Gefäßen angeboten werden. Es empfiehlt sich Plastiktütchen mitzubringen.       
........................  mehr
nach oben


Amtsblatt der VG Triptis
08/2015
Auf der Suche nach dem Zuckertütenbaum


... aus der Patenschaftsarbeit des KGV Einheit e.V. Triptis
mit der KiTa    F A R B E N K L E X



zur Seite aus dem Amtsblatt
nach oben


Stadtanzeiger Pößneck
Ausgabe 08/2015
Orlataler Hobbygärtner besuchen am 01. August die Landesgartenschau
Am Samstagmorgen waren fünf Reisebusse der KomBus GmbH notwendig, um insgesamt 234 Kleingärtner aus dem Orlatal zur 3. Thüringer Landesgartenschau nach Schmalkalden zu bringen. Jahr für Jahr organisiert der Regionalverband Orlatal der Gartenfreunde für seine Mitgliedsvereine regelmäßig Busreisen zu den Gärtnertagen auf der ega in Erfurt. Nachdem nach sieben Jahren Vorbereitungszeit in Schmalkalden nun die Landesgartenschau im Frühjahr ihre Pforten öffnete, entschied man sich für ein Abweichen von der Regel und bot einen Landesgartenschaubesuch mit der Gruppe an. Von dem Zuspruch bei den Gartenfreunden und den Anmeldezahlen war der Regionalvorstand erfreut und überrascht. Er zeigte, dass man mit diesem Angebot genau richtig liegt, aber auch, dass die drei geplanten und vorbestellten Reisebusse nicht reichen. Umso dankbarer ist Verbandschef Reinhard Gering den Einsatzplanern bei KomBus, die erst einen vierten und kurzfristig sogar noch den fünften Reisebus mit Personal am Wochenende zur Verfügung stellten. Nach den Starts in Pößneck, Neustadt an der Orla und Triptis nutzten die Hobbygärtner die zweieinhalb Stunden Fahrzeit für die Vorbereitung auf den gut sechsstündigen Aufenthalt in Schmalkalden. Dazu wurde ausreichendes Informationsmaterial von Geländeplänen bis hin zu den innerstädtischen Shuttlebus-Abfahrtszeiten verteilt. Eine derart große Reisegruppe sollte nicht geschlossen eines der fünf Gartenschaubereiche oder die Innenstadt „überfluten". So stand das individuelle Ergründen im Vordergrund. Trotzdem begegneten sich die Orlataler auf Schritt und Tritt und zur Mittagszeit schien jeder zweite Besucher aus Pößneck, Neustadt oder Triptis zu kommen. Die „GartenZeitReise", so das Motto dieser 3. Thüringer Landesgartenschau, beginnen viele Besucher praktischerweise unmittelbar hinter der Ticketkasse im Westendpark. Von da ist ein kompletter Rundgang über den Viba-Park, die Siechenteiche, den Stadtpark bis zu den Terrassengärten durch alle Bereiche der Gartenschau möglich.
.................. mehr
nach oben
zum Artikel im Amtsblatt, Seite 18 und 19

Stadtanzeiger Pößneck
Ausgabe 04/2015
Veranstaltungshinweis zur unserer ersten Pflanzenbörse

......... die am 18. April auch Dank dieser Veröffentlichung großen Anklang bei den Kleingärtnern gefunden hat.

nach oben
zum Veranstaltungshinweis im Amtsblatt


Stadtanzeiger Pößneck
Ausgabe 02/2015
Kleingartenverein „Kirschplantage“ e.V. Pößneck
..............  Unsere Kleingartenanlage ist mit rd. 35 Gärten am Südrand des Naturschutzgebietes an Altenburg Pößneck - nach dem Ortsausgang in Richtung Wernburg herrlich im Grünen gelegen. Hier können Familien mit ihren Kindern aber auch Singles einer nutzbringenden, erholsamen und gesunden Freizeittätigkeit nachgehen. ....................  Besonders die Kinder lernen viel über unsere Natur. Sie begreifen Zusammenhänge viel besser und es nützt ihnen sehr im weiteren Leben. Es ist doch etwas Besonderes, selbst angebautes, selbst Gepflücktes zu verzehren. Sie brauchen keine Angst vor behandeltem Gemüse haben. ................. Unsere Gartenanlage ist ein Bestandteil des städtischen Grüns und ihre Mitglieder beteiligen sich auch aktiv an den gesellschaftlichen Höhepunkten der Kommune.
Um unsere Aufgaben weiterhin zu erfüllen, benötigen wir junge Menschen, die Neugierde zeigen und etwas Neues erleben möchten - junge Leute, welche Parzellen pachten, auf welchen vom Vorpächter übernehmbare Lauben stehen, die Strom und Trinkwasseranschluss haben.
Kommt und werdet Mitglied im Gartenverein und meldet euch beim Gartenverein.
Wir sind zu erreichen unter Tel. 0152 3427 2152 oder per Mail kvgartenfreundepn@web.de Reinhard Gering Stv. Vorsitzender des KGV Kirschplantage e.V. Pößneck

nach oben
weiter lesen ....zum vollständigen Artikel im Amtsblatt der Stadt Pößneck


Ausgabe 02/2015
Kleingartenanlage „Einheit"Triptis e.V.  
                                          „Lebensfreude im Grünen und unter Gleichgesinnten"

Verträumte Plätze, bunte Blumenvielfalt und eine lebendige Tierwelt, danach sehnen sich viele Menschen. Sie glauben dies alles nur im Urlaub finden zu können? Doch dieser Traum befindet sich schon vor ihrer Haustür, in einem schönen gepflegten Garten eines Kleingartenvereines.
Hier können Familien mit ihren Kindern aber auch Singles einer nutzbringenden, erholsamen und gesunden Freizeittätigkeit nachgehen. Man sollte auch keine Vorurteile mitbringen, die eine Vereinszugehörigkeit betrifft. Wir sind eine Gemeinschaft Gleichgesinnter, die Gefallen an der Natur und an der Freilufttätigkeit haben. Besonders die Kinder lernen viel über unsere Natur, sie begreifen Zusammenhänge viel besser und es nützt ihnen sehr im weiteren Leben. Es ist doch etwas Besonderes selbst Angebautes, selbst Gepflücktes zu verzehren. Sie brauchen keine Angst vor behandeltem Gemüse haben. Gönnen sie ihren Kindern diese Freude. Bewerben Sie sich für einen Kleingarten bei uns. Unsere Gärten sind bezahlbar, für ca. 100 EUR pro Jahr.    .........................................
nach oben
weiter lesen  -  zum Artikel im Amtsblatt


Stadtanzeiger Pößneck
Ausgabe 12./2014
Höchste Auszeichnung des Regionalverbandes an Gartenfreunde Reinhard Scheffel
Pößneck. Zweimal im Jahr, im Frühjahr und im Herbst, kommen alle Vorsitzenden der Kleingartenanlagen entlang des Orlatales zusammen. Sie, die alle im Regionalverband der Gartenfreunde Orlatal organisiert sind, werteten jetzt in ihrer Gesamtvorstandssitzung die zurück liegende Gartensaison aus und steckten neue Ziele für das Jahr 2015. Diese mitgliederstarke Organisation im Saale-Orla-Kreis, mit aktuell über 3500 Hobbygärtnern die in 40 Kleingartenanlagen gut 1500 Gärten bewirtschaften, ist nicht nur eigennützig tätig. Im Gegenteil, fast alle sind anerkannt gemeinnützig tätige Vereine .............

nach oben
zum Artikel aus dem Amtsblatt

Amtsblatt Ausgabe 12/2014
Würdigung des Ehrenamtes durch den Landrat des Saale-Orla-Kreises
Der Landrat des Saale-Orla-Kreises, Herr Thomas Fügmann zeichnete am 20. November verdienstvolle Ehrenämtler aus dem gesamten Kreis aus. Mit dabei war unser Stellvertretender Vorsitzender des Regionalverbandes und Vorsitzender des Kleingartenvereines "Einheit" e.V. Triptis Gartenfreund Rudolf Gröger.
Hier der Beitrag im Amtsblatt des Landkreises. Rudolf Gröger in der Bildmitte.
nach oben
zum Artikel aus dem Amtsblatt


Amtsblatt
( Neustädter Kreisbote)
24/2014
Ehrenamtsehrung zeichnet in Neustadt an der Orla bürgerschaftliches Engagement aus
Am 14. November 2014 zeichnete die Stadt Neustadt an der Orla durch den 1. Beigeordneten Ralf Weiß und den Beigeordneten Carsten Sasche Bürger unsere Stadt aus, die sich in besondere Weise ehrenamtlich engagieren. Ob in Vereinen, Verbänden oder Initiativen - in allen Bereichen findet bürgerschaftliches Engagement statt, welche nicht hoch genug zu Loben sei, so Ralf Weise bei seinen Worten anlässlich des Festaktes.   ..................... weiter
Geehrt wurden: (v.l.n.r) Herr Thomas Geiling vom Gartenverein „Vogelstange" e.V. , Herr Andreas Neumeister Kleingartenanlage „Erholung" e.V. (auf dem Bild in Vertretung Frau Neumeister), Herr Ulf Penndorf von der Gartenanlage „Unter der Sachsenburg" e.V., Herr Gerhard Plate vom Kleingartenverein „Molbitz" e.V.

nach oben
zum Artikel aus unserer Pressemappe

Amtsblatt 09/2014
Wir bieten schöne Gärten
Die Kleingartenvereine "Frieden" und "Fortschritt" bieten nicht nur ein interessantes Vereinsleben, sondern für interessierte Bürger auch einige schöne Gärten, die derzeit bereits leerstehen, bzw. deren jetzige Pächter in Kürze eine zur Parzelle liebevollen neuen Besitzer suchen.
Die Gärten sind in schönen Lagen der Stadt Triptis, teilweise mit gehobener Ausstattung. Lauben und Anpflanzungen können vom Vorpächter käuflich erworben werden.
Interessenten melden sich bei den im Artikel angegeben Kontakten.

nach oben
zum Artikel aus unserer Pressemappe

05.September 2014
Herbst-Pflanzenbörse des Regionalverbandes
... am 13. September fand wieder die Herbstpflanzenbörse des Verbandes statt. Wir kündigten diese Veranstaltung im Amtsblatt des Saale-Orla-Kreises und in der OTZ an. Alle Kleingärtner der Region, ob Mitglied in einem unserer Vereine oder private Kleingärtner waren herzlich eingeladen.
Gerade für neue Gärtner ist die Pflanzenbörse interessant, da man hier neben kostenlosen Stauden, Kulturpflanzen  usw. auch Fragen an die Mitglieder der Arbeitsgruppe Fachberater stellen kann. Darauf machten wir in den Ankündigungen aufmerksam.

nach oben
zum Artikel in unserer Pressemappe

Amtsblatt 05/2014
Kleingartenvereine stellen sich vor und werben neue Mitglieder

Im Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft Triptis stellten sich die Kleingartenvereine FORTSCHRITT und EINHEIT mit ihren Kleingartenanlagen vor und sprachen dabei insbesondere junge Familien an, einen Kleingarten zu pachten.
Ein geglücktes Beispiel für die Werbung für unsere Kleingartenanlagen.


nach oben
mehr

90 Jahre Kleingartenverein "Frieden" Triptis im Heimatjahrbuch der Stadt Triptis

Vielen Bürgern unserer Stadt ist nicht bewusst, dass der Gartenverein „Frieden" e.V. mit dem Gründungsjahr 1923 zu den ältesten und größten Kleingartenanlagen im Orlatal gehört.

Daraus Stolz und Selbstbewusstsein zu tanken, dass über alle Höhen und Tiefen dieser 90 geschichtsträchtigen Jahre der Verein und die Schrebergartenanlage überlebt und sich entwickelt haben, gehört zu den vordringlichsten Aufgaben der aktuellen Vereinsarbeit - denn die heute zu bewältigenden Probleme sind völlig anders als zu den Gründerzeiten ..............

 
nach oben
01.02.2014      mehr ... zu den Seiten aus dem Jahrbuch

Amtsblatt 10-2013
Kleingartenverein "Einheit feiert 85sten

Der Kleingartenverein feierte am 26.09.2013 seinen 85. Geburtstag. Dazu fand im Vereinsheim eine festliche  Mitgliederversammlung statt. Der Vereinsvorsitzende ließ in seinen Ausführungen die Entwicklung des Vereine Revue passieren  


nach oben
...mehr

21.09.2013
Kleingartenverein Einheit spendet Insektenhotel
Über die Arbeit mit der Kindertagesstätte und den Kindern in der Kleingartenanlage berichtet dieser Artikel im Amtsblatt vom 21.09.2013 
nach oben
...mehr

21.Juni 2013
Triptiser Kleingärtner spenden Blumen
.... unsere Gartenvereine unterstützen die Stadt Triptis bei der Durchführung des Stadtfestes

Kleingartenverein Einheit Triptis e.V.
.... gestaltet in seiner Kleingartenanlage den Tag des offenen Garten 2013



nach oben
mehr.... zum Artikel im Amtsblatt





Bild zum Vergrößern anklicken
Kleingärtner ruhen auch im Winter nicht
Die Gartenruhezeit wird aktiv zur Weiterbildung genutzt

Die Winterzeit ist für uns Kleingärtner keine Ruhezeit. Zwar ist nichts zu pflanzen und zu ernten, aber in Vorbereitung auf die Gartenarbeit in der kommenden Saison gibt es immer was zu tun. Dazu gehören auch Literaturstudium, Information und Erfahrungsaustausch.
Es ist eine gute Tradition geworden, dass der Regionalverband ORLATAL Gartenfreunde e. V. den Kleingärtnern aus den 40 Mitgliedsvereinen ein entsprechendes Ausbildungsangebot macht. Dieses wird auch immer gut angenommen. So treffen sich auch derzeit 9 interessierte Gartenfreunde zu unserem Seminar .Zertifizierung zum Vereinsfachberater".
Gartenfreund Harald Schmidt der Leiter der Arbeitsgruppe Fachberater beim Regionalverband, organisiert diese 2 mal 6 Seminare in zwei Winterhalbjahren vom Oktober bis März und tritt hierbei auch sach- und fachkundig als Lektor auf.
Die ersten sechs Themen haben die Grundlagen des Freizeitgärtnerns zum Inhalt. Begonnen wird mit den Aufgaben des Fachberaters Im Verein. Darauf folgen die  ....


nach oben
mehr   .... zum Artikel im Amtsblatt des SOK